Friedrich Wilhelm Lyra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Friedrich Wilhelm Lyra (* 17. Juni 1794 in Achelriede bei Osnabrück; † 16. November 1848 in Osnabrück) war ein deutscher Verwaltungsbeamter und Autor.

Friedrich Wilhelm Lyra war ein Sohn des Pastors von Achelriede. Er nahm als jüngster Offizier seiner Kompanie an der Schlacht bei Waterloo teil. 1844 wurde er wegen Unzuverlässigkeit aus dem Staatsdienst entlassen. Bekannt wurde er durch seine Sammlung volkskundlichen Materials.

Der Pastor und Komponist Justus Wilhelm Lyra war sein Sohn.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Plattdeutsche Briefe, Erzählungen und Gedichte. Osnabrück 1845, 2. Aufl. 1856
  • Schnack und Schnurren. Hamburg 1913

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wikisource: Friedrich Wilhelm Lyra – Quellen und Volltexte