Friedrich Wilhelm Theile

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Friedrich Wilhelm Theile (* 11. November 1801 in Buttstädt, Herzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach; † 20. Oktober 1879 in Weimar) war ein deutscher Mediziner.

Theile begann 1819 an der Universität Jena Philosophie zu studieren. Bald wechselte er zur Medizin. Dieses Studium beendete er in Jena 1825 mit der Promotion. Nach einem Aufenthalt in Göttingen wurde er Dozent für Anthropologie in Jena. Gleichzeitig war er seit 1828 im Pharmazeutischen Institut tätig und lehrte über pharmazeutische Substanzen sowie über Geschichte des Apothekenwesens.

1831 wurde er außerordentlicher Professor in Jena. 1834 nahm er einen Ruf als Professor für Anatomie an die Universität Bern an.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Samuel Thomas von Sömmerring, Friedrich Wilhelm Theile: Lehre von den Muskeln und Gefässen des menschlichen Körpers. Leipzig: Leopold Voss, 1841.
  • Die physikalischen Untersuchungsmethoden; oder, Anwendung der Inspection, Palpation, Mensuration, Succussion, Percussion, Auscultation and auscultatorischen Percussion im gesunden und kranken Zustande. Weimar: Voigt, 1855.
  • Gewichtsbestimmungen zur Entwickelung des Muskelsystems und des Skelettes beim Menschen. Durch eine biographische Notiz eingeleitet von W. His. 2. Aufl. Halle: Blochmann, 1884.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]