Fritz Einwald

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fritz Einwald (* 19. Juni 1907 in Thiergarten; † 13. Februar 1967 in Singen am Hohentwiel) war ein deutscher Politiker (FDP/DVP).

Einwald, der römisch-katholischen Glaubens war, war von Beruf Forstmeister. Er gehörte von 1960 bis 1964 für die FDP/DVP dem Landtag Baden-Württemberg an. Er war seit 1927 Mitglied der katholischen Studentenverbindung F.A.V. Rheno-Guestfalia Hann. Münden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Einwald, Fritz. In: Martin Schumacher (Hrsg.): M.d.B. – Die Volksvertretung 1946–1972. – [Ebbinghaus bis Eyrich] (= KGParl Online-Publikationen). Kommission für Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien e. V., Berlin 2006, ISBN 978-3-00-020703-7, S. 259, urn:nbn:de:101:1-2014070812574 (kgparl.de [PDF; 201 kB; abgerufen am 19. Juni 2017]).