Fritz Herbert Alma

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fritz Herbert Alma (* 30. Juli 1902 in Wien; † Dezember 1981) war ein österreichischer Paläontologe.

Alma wurde 1924 an der Universität Wien bei Karl Diener und Eduard Suess mit einer Arbeit zur Fauna des Wettersteinkalkes (alpiner Mitteltrias) zum Dr. phil. promoviert. Er arbeitete in Washington, D.C. in der Industrie.

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eine Fauna des Wettersteinkalkes bei Innsbruck. In: Annalen des Naturhistorischen Museums in Wien 40, 1926, S. 111–129 (Digitalisat) (= Dissertation).

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Helmuth Zapfe: Index Palaeontologicorum Austriae (= Catalogus fossilium Austriae Heft 15). Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien 1971, S. 10 (Digitalisat).
  • Bernhard Hubmann, Johannes Seidl: Hommage an Franz Eduard Suess (1867–1941) zur 70. Wiederkehr seines Todestages. In: Jahrbuch der geologischen Bundesanstalt Band 151, 2011, S. 82 (Digitalisat).