Furikake

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Furikake auf Reis

Furikake (jap. 振り掛け oder ふりかけ) sind verschiedene japanische Gewürzmischungen für Reis, die auf diesen gestreut (furu) werden bzw. ihn bedecken (kakeru). Sie bestehen in der Regel aus Katsuobushi, ein getrockneter und geriebener Fisch, auf der Packung bisweilen als Bonito bezeichnet, weißem Sesam, Sojasoße, Seetang, Zucker, Salz und Mononatriumglutamat. Zusätzlich sind mitunter andere würzige Bestandteile wie Lachs, Shiso, Eier, Gemüse usw. enthalten. Furikake ist oft leuchtend gefärbt und flockig. Außerhalb von Japan wird Furikake meistens dort verkauft, wo auch Katsuobushi zu finden ist.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Japanische Küche
  • Gomashio - Eine Art Furikake, das größtenteils aus gekochten schwarzen Sesamsamen und Meersalzkristallen besteht.
  • Shichimi
  • Ochazuke - Genau wie Furikake wird Ochazuke-Gewürz auf Reis serviert, jedoch wird der Reis in grünem Tee getränkt.