Trog (Behälter)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Futterkrippe)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hölzerner Wassertrog
Steinerner Futtertrog, Katalonien

Ein Trog ist ein großer offener länglicher Behälter, der hauptsächlich der Aufnahme von Tiernahrung (Futtertrog) oder Trinkwasser für Mensch und Tier (Wassertrog) dient. In Altbayern und im österreichischen Alpenraum werden diese Tröge – insbesondere bei Brunnen und Wasserbecken – als Grand bzw. Wassergrand bezeichnet.[1]

Ein Trog steht im Allgemeinen an einem festen Platz direkt auf dem Boden, im Unterschied zu einem transportablen Eimer.

Beispiele sind Tränken auf Viehweiden oder die Auffangbecken von Wasserstellen im Gebirge. Letztere stellen somit die einfachste Form eines Brunnens dar.

Tröge für Viehfutter in Ställen („Schweinetrog“, aber auch für Pferde, Schafe und Rinder) wurden ursprünglich aus Holz, zunehmend auch aus Stein und Keramik gefertigt.

Ein für Heu und Stroh geeigneter Futterbehälter in Rinder-, Esel- oder Pferdeställen oder für das Wild im Wald wird als Krippe (typisch: Holzlattenbauweise) oder Raufe (Baustoff Holz, Metall oder Plaste) bezeichnet (vgl. auch Weihnachtskrippe).

Siehe auch: Backtrog

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Johann Gottfried Dingler (Hrsg.): Dingler’s polytechnisches Journal. Band 41. J. D. Cotta’sche Buchhandlung, Stuttgart 1831.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Trog (Behälter) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Grand, Wassergrand auf boari.de, abgerufen am 20. Oktober 2020