Günter Guben

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Günter Guben (Porträtrelief von Eva Zippel, 2000)

Günter Guben (eigentlich Günther Hoffmann-Guben; * 1938 in Guben) ist ein deutscher Schriftsteller, Musiker, Maler und Fotograf.

Guben wurde 1938 in Guben in der Lausitz geboren. Die Familie zog 1943 nach Hamburg.[1] Guben studierte Photographie, Film- und Fernsehtechnik und Kunstgeschichte und arbeitete als Regisseur und Redakteur im Kulturbereich des SDR/SWR.

In den 1970er Jahren gründete Guben die Edition Appa Appa in Esslingen am Neckar, wo neben Büchern auch Tonträger erschienen (Zero-Production Appa Appa).

Von 2003 bis 2010 war Guben Leiter und Vorsitzender des Vereins des Stuttgarter Schriftstellerhauses.[2] Er lebt in Esslingen am Neckar.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Einstellung, in der mich Leonardo küsst. Juxatorisches muviskript in schwarzweiß & kolor. Edition Wuz, Freiberg am Neckar 2006.
  • (mit Peter Engel) Beschreibung der Fallen. Gedichte. Edition Appa Appa, Esslingen 1977, ISBN 3-921364-02-7.
  • Geschichten vom Güller. Harlekin-Presse, Pforzheim 1975.
  • Mit dem Rücken zur Wand, doch die Wand ein Anstand. Gedichte mit Zeichnungen. Edition Appa Appa Guben, Esslingen 1974, ISBN 3-921364-01-9.
  • Ghost of the holy iron heard. LP. Zero-Production Appa Appa, Esslingen 1973.
  • Bilder vom Fleisch. Mit Siebdruck-Originalen von Ernst Lutz. Davids-Drucke, Celle 1973.
  • (mit Gerd Scherm) Conception music to be. Ed. Pege, Selb 1973.
  • Auf ein Blatt und eine Spielanleitung. Euphorion-Verl., Frankfurt a. M. 1969.

als Herausgeber:

  • (mit Klaus Bushoff) Dann und wann auch mal galant. Beiträge zum Phänomen des großen und kleinen Geliebes. Verlag der Studiengalerie Stuttgart, Stuttgart 2007.

Hörspiele:

  • 1972 Haus-Programm (Mitautor und Regie)
  • 1977 Die Einstellung, in der mich Leonardo küßt (Regie)
  • 1980 Autorenmusik (Regie)
  • 1995 Grau ist alle Theorie und grün des Lebens goldner Baum – die Welt der Farben (Regie)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Archiv der Museen in Guben
  2. Wechsel im Vorstand, Stuttgarter Schriftstellerhaus