Gabriele Rico

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gabriele Lusser Rico (* 11. Juli 1937 in Augsburg; † 15. März 2013 in Cupertino, Kalifornien) war eine US-amerikanische Dozentin für Anglistik und Kunstpädagogik an der San José State University und eine einflussreiche Schreiblehrerin und Autorin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie war eine Tochter des deutschen Flugzeugentwicklers Robert Lusser aus dessen erster Ehe. Ihre Mutter kam 1945 bei einem Bombenabwurf ums Leben. Gabriele Lusser lebte seit 1948 in den USA. Sie ist vor allem durch ihre Dissertation Writing The Natural Way (Dt. Garantiert schreiben lernen) bekannt geworden. In diesem Buch entwickelte sie das Clustering als eine Grundmethode des Kreativen Schreibens.

1976 promovierte sie an der Stanford University und wurde 1983 zur Schülerpräsidentin gewählt. Sie starb 2013 an Krebs.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • mit Mary Frances Claggett: Balancing The Hemispheres. Brain Research And The Teachings Of Writing (= Curriculum publication. Bd. 14). University of California, Bay Area Writing Project, Berkeley CA 1980.
  • Writing the Natural Way. Using right-brain Techniques to release your expressive Powers. J. P. Tarcher, Los Angeles CA 1983, ISBN 0-87477-236-2 (In deutscher Sprache: Garantiert schreiben lernen. Sprachliche Kreativität methodisch entwickeln – ein Intensivkurs auf der Grundlage der modernen Gehirnforschung. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1984, ISBN 3-498-05703-0).
  • Pain And Possibility. Writing Your Way Through Personal Crisis. J. P. Tarcher, Los Angeles CA 1991, ISBN 0-87477-571-X.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]