Galerie Netuschil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Netuschil-Logo
Galerie Netuschil in der Schleiermacherstraße

Die Galerie Netuschil ist eine Kunstgalerie in Darmstadt, Hessen, gegründet vom Kunsthistoriker Claus K. Netuschil (* 1951 in Heppenheim[1]) und seiner Frau am 1. Oktober 1976 als „Saalbau-Galerie – Galerie und Verlag“.[2]

Am 1. Oktober 1984 wurde von einem kleinen Kreis interessierter Kunstfreunde das Kunst Archiv Darmstadt gegründet. Es entstand aus der Arbeit und in den Räumen der Galerie Netuschil. Die Galerie entwickelte sich zur kulturellen Institution.[3] Einen kunstgeschichtlichen Blick auf das Profil der Galerie geben rund 350 Ausstellungen.

Gründer und Vorsitzender Claus Netuschil war 2000 auch hauptamtliche Direktor der Kunsthalle Darmstadt und des Kunstvereins Darmstadt. Er wurde 2010 für seine Verdienste mit der bronzenen Verdienstplakette der Stadt Darmstadt ausgezeichnet.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Galerie Netuschil – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Claus K. Netuschil im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek.
  2. Darmstädter Typen. Claus K. Netuschil. P – Stadt Kultur Magazin Darmstadt, Ausg. 42 (März 2012).
  3. Michael Groblewski: 30 Jahre Galerie Netuschil in Darmstadt. Die Welt, 11. November 2006.
  4. Claus K. Netuschil erhält die Bronzene Verdienstplakette der Wissenschaftsstadt. Wissenschaftsstadt Darmstadt, 22. November 2010.

Koordinaten: 49° 52′ 27,8″ N, 8° 39′ 6,9″ O