Galerie an der Ruhr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Galerie an der Ruhr ist eine Ausstellungshalle in der nordrhein-westfälischen Stadt Mülheim an der Ruhr direkt am rechten Ufer des Flusses Ruhr in der Ruhranlage gelegen. Wegen ihrer Baukonstruktion gehört sie zu den Beispielen der Architektur des Historismus. Die Kunsthalle wird getragen von etablierten Künstlern und ist eine international orientierte Kunstgalerie, offen für professionell orientierte Künstler mit hochwertigen Arbeiten, die dort auch zeitweise Atelierräume nutzen können. In dem Gebäudekomplex befinden sich das „KuMuMü – Kulturmuseum Mülheim an der Ruhrstraße 3“ mit der Sammlung Franz, das „Kunsthaus Mülheim Ruhrstr. 3“ mit mehreren Ateliers und der Sitz des Amt für weiterbildende Fantasie|Amtes für weiterbildende Fantasie. Einen weiteren, besonderen Ausstellungsraum betreibt die Galerie an der Ruhr Mülheim im Seitenflügel, ein Galeriehof zeigt u. a. Skulpturen und Objekte. Seit 2015 hat in dem weitläufigen Gebäudekomplex der "Mülheimer Künstlerbund" seinen Sitz.

LOGO RUHR-GALLERY – Galerie an der Ruhr Muelheim, Germany

Geschichte, Architektur und Außenobjekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Galerie an der Ruhr, Foto von 2013

Die Geschichte der Galerie an der Ruhr steht im Zusammenhang mit der Errichtung ähnlicher Gebäude in Düsseldorf wie z. B. der Gemäldegalerie. Der Mülheimer Glasfabrikant Carl Nedelmann ließ das Gebäude in der Ruhrstr. 3, Ecke Delle von Baumeister Ernst Niebel zusammen mit seinem Wohnhaus (Villa Nedelmann) direkt in der Ruhranlage in Mülheim mit aufwändigen Stuckelementen als Kunsthaus gestalten.

Über dem Eingang des Gebäudes der Galerie an der Ruhr hängt das stählerne Emblem der Industriellenfamilie von Oskar Natorp, das um 1900 entstanden ist. Das markante übergroße Eingangsportal vergleicht Roland Günter in seinem Buch „Die Kunstdenkmäler des Rheinlandes“ mit dem Portal der Londoner Whitechapel Art Gallery. Als besonderes Element gilt auch das weiße Jugendstil-Treppenhaus, das die verschiedenen Gebäudeteile und den Seitenflügel mit den Atelier- und Projekträumen erschließt.

Nach Jahrzehnte langer Nutzung als Wohnhaus und Verwaltungsgebäude verkaufte die damalige Mülheimer Gesellschaft für Stromwirtschaft e.G. 2012 das Gebäude, um die Nutzung als Kunsthaus wieder zu ermöglichen. Ursprünglich bildete das Gebäude in der Ruhrstr. 3 zusammen mit dem Nachbargebäude Ruhrstr. 5 das Stammhaus der Tengelmann Warenhandelsgesellschaft KG mit Wohnsitz der Firmengründer Wilhelm Schmitz. Auch der Firmengründer Ludwig Lindgens wohnte bis 1862 in der Unternehmervilla am Ruhrufer von Mülheim.

Seit 2012 im Seitenflügel der Villa Schmitz-Scholl: Geschäftsstelle Kunstverein und Kunstförderverein Rhein-Ruhr (KKRR).

Künstler, Kunstschaffende[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Logo KuMuMü Kulturmuseum Mülheim an der Ruhrstraße 3 by Klaus Wiesel
Logo Mülheimer Künstlerbund - MKB by Klaus Wiesel
  • 2018: Klaus Wiesel Atelier im Seitenflügel
  • 2018: Hans Arts Atelier Károly Zipernowsky
  • 2018: Cornelia Wissel Atelier im Haupthaus
  • 2017: Martin Sieverding Atelier im Loft
  • 2016: Jutta Dammers-Plaßmann Atelier im Seitenflügel
  • 2015: Reinhard Fabian Gastatelier im Seitenflügel
  • 2014: Manfred Dahmen Atelier in Amt für weiterbildende Fantasie
  • 2014: Lukas Benedikt Schmidt Atelier im Seitenflügel
  • 2013: Doc Davids Atelier im Seitenflügel
  • 2013: Aliv Franz Atelier im Seitenflügel
  • 2012: Jürgen Heinrich Block Atelier im Loft
  • 2012: Heidi Becker Atelier im Seitenflügel
  • 2012: Brigitte Zipp Atelier im Seitenflügel
  • 2009: Joachim Poths Atelier
  • 2001: Gemeinschaft Mülheimer Künstler Atelier
  • 1974: Brigitte Maurach Atelier
  • 1960: Helmut Lankhorst Atelier
  • 1948: Ernst Rasche Erstes Atelier des Künstlers 1948 in der Außenwerkstatt

Ausstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2019: Vorbereitungsveranstaltung zur Jahres-Dauerausstellung: BEETHOVEN-JAHR-2020 IN DER STADT MÜLHEIM AN DER RUHR - Ausstellungen und Performances gefördert vom Kunstverein KKRR, Mülheim
  • 2019: Jahres-Dauerausstellung: LEONARDO-DA-VINCI-JAHR-2019 IN DER STADT MÜLHEIM AN DER RUHR - Ausstellungen und Performances
  • 2019: „daVinci 7.0“ Jürgen Brinkmann, Michael Arndt, Wolfgang Rücker, Claudia Kruszka, Bernd Pirschtat, Jörg Dornemann, und Martin Kruska
  • 2019: "Leonardo Da Vinci für Querdenker" Retrospektive Reinhard Fingerhut - Malerei, Installationen und Skulpturen in der "Villa Schmitz-Scholl"
  • 2019: "Werkschau" Daniel Traub in Zusammenarbeit mit Familienmitgliedern des Künstlers, dem Kunstmuseum der Stadt Mülheim und dem Kunstverein und Kunstförderverein Rhein-Ruhr (KKRR)
  • 2019: "Werkschau" von Martin Sieverding - museale Einzelausstellung - Raumbilder, Skulpturen und Mixed-Media-Malerei
  • 2019: "Fine Arts" Malerei von Wolfgang Vogelsang
  • 2019: "RHYTMUS" Ausstellung im KuMuMü "Kulturmuseum Mülheim an der Ruhrstraße 3" u. a. aus der ZERO-Sammlung: Heinz Mack, Otto Piene und Günther Uecker auch Arbeiten von Anton Stankowski, Fernand Luickx und Edith Polland-Dülfer
  • 2019: "DEN KARREN AN EINEN STERN BINDEN" von Dörthe Speetzen - museale Einzelausstellung im "KuMuMü - Kulturmuseum Mülheim an der Ruhrstraße 3"
  • 2019: "spaces" Malerei von Liane Lonken - museale Einzelausstellung GROSSES HAUS
  • 2019: "esgehtimmerumalles" Zeitgenössische Kunst von Studenten der HBK- und fadbk Essen Annika Hardy (HBK Essen) | Anja Kreitz (HBK Essen) | Beate Palmen (fadbk Essen) | Sabine Büttner (HBK Essen) | Liane Lonken (fadbk Essen) | Stephan P. Schneider (fadbk | HBK Essen) |Ilona Reinhardt (fadbk Essen) | Anne van Linn (fadbk Essen) | Sabine Michels (fadbk Essen) | Daniela Werth (fadbk Essen) | Gaby Marquardt (HBK Essen) | Silvia Jacobi (fadbk Essen) | Heidi Becker (fadbk Essen) | Iris Paternoster (fadbk Essen) | Jens Thörner (HBK Essen) | Petra Flaßkamp (fadbk Essen) | Christa Thüsing (fadbkEssen) | Cornelia Wissel (fadbk Essen) | Helga Erlenkötter (fadbk Essen)
  • 2019: "KALLIGRAPHIE" Christine Lehmann stellt in der Beletage aus
  • 2019: "Sonderausstellung" Eva Hemmerlein-Richter (1914–2001)
  • 2019: "UNDER CURRENT - nichts zu verbergen" Klaus Jost - JOTT KAA (Joachim Kramer) - Kuno Lange - Fotografie, Installationen und Skulpturen
  • 2019: "MALEREI 2015-2019" Ursula Vehar museale Einzelausstellung in der Ruhr Gallery Mülheim
  • 2019: "OTIUM" Heidi Becker, Malerei in einer musealen Ausstellung - GROSSES HAUS
  • 2019: Schau "Edith Polland-Dülfer (1931–2018) - ein vielseitiger Künstlernachlass" - kuratiert vom Kunstverein und Kunstförderverein KKRR
  • 2019: "LAUNISCH" Malerei von Bernadett Wiethoff in der Ruhr Gallery Mülheim, Beletage, 18 Positionen
  • 2019: SCHLUSS.PUNKT. Ausstellung zum Ende des Steinkohlebergbaus im Ruhrgebiet Künstler*innen Mülheimer Künstlerbund und Gäste
  • 2018: Schau PASSAGE der Künstlergruppe d'accord: Heidi Becker, Meditationsbilder, Mohammed Ouammi, abstrakte Malerei, Daniela Werth und Liane Lonken, figürliche Malerei und Corleia Wissel, Interieurmalerei
  • 2018: Museale Einzelausstellungen im "KuMuMü" mit Martin Sieverding: "Deconstructures" / Cornelia Wissel: "Oxymoron" / Max Manfred Queißer: "Projektion & Imagination des Lebens" / N.K.MIP: mip fiftynine / Klaus Wiesel: "Nachbilder" Arbeiten aus 2018 / Gruppe Raßloff: "Zweierbeziehung" mit Renate Beckmann, Anna-Maria Früh, Michael Jansen, Britta Knappmann, Uwe Linneweber, Ursula Poths, Barbara Rüth, Klaus-Dieter Stalleicken, und Martin Strathmann / Künstlergruppe d’accord: "PASSAGE" mit Heidi Becker, Mohammed Ouammi, Daniela Werth, Liane Lonken und Cornelia Wissel / Schau "FriscoSIX" mit Claudia Kruszka, Michael Arndt, Jürgen Brinkmann, Jörg Dornemann, Bernd Pirschtat und Wolfgang Rücker im Rahmen des "SAN FRANCISCOJAHR 2018 IN DER STADT MÜLHEIM AN DER RUHR"
  • 2018: Malerei und Skulpturen "SCHWARZ" Heidi Becker - Helga Erlenkoetter - Sandra Kunce-Haurand - Liane Lonken - Ilona Reinhardt - Alfred Reiter - Gabriele Schneider - Stephan Paul Schneider - Ulrike Simons - Anne van Linn - Daniela Werth - Cornelia Wissel zeigen wie bunt schwarz sein kann
  • 2018: Hans Arts "TRANSFORMIERENDE KUNST", Malerei
  • 2018: Brigitte Zipp "ZWISCHENWELTEN", Malerei im San Francisco-Jahr 2018 (bis 31. Dezember 2018)
  • 2018: „SAN FRANCISCO-JAHR 2018“. Mit dem Titel „SAN FRANCISCO INSPIRATION“ finden ganzjährig Künstleraustausch, Ausstellungen, Performances und Workshops als Hommage an die „Stadt der Veränderung“ statt. Hauptausstellung mit Hans-Jürgen Arts, Heidi Becker, Jürgen Brinkmann, Manfred Dahmen, Jutta Dammers-Plaßmann, Jörg Dornemann, Annette Fink, Inge Fleischer, Aliv Franz, Janina Funken, Lutz Gierig, Klaus Heckhoff, Johannes Hein, Karin Heissen, JOTT KAA, KRAUSEKRAUSE, Dagmar Luczkowski, N.K. MIP, Bernd Pirschtat, Franz Püll, Ras-Seeco Reggae, Alessandro Rovere, Martin Sieverding, Lukas Benedikt Schmidt, Dörthe Speetzen, Klaus Wiesel, Cornelia Wissel, Brigitte Zipp, Maria Zerres
  • 2017: Max Schulz, ANDERE ORDNUNG – Einzelausstellung und Vorstellung des Bildbandes Nedelmannhaus KunstQuartier.Ruhr
  • 2017: Jutta Dammers-Plaßmann, Malerei in der RUHR GALLERY MUELHEIM – Belle Etage Kunsthaus Mülheim
  • 2017: artMülheim Kleine Kunstmesse in der Kunststadt Mülheim u. a. mit Malerei und Objekten von Martin Sieverding neben Heinz Mack, Otto Piene, Günther Uecker, Hans Kuhn, HAP Grieshaber, Alfred Knecht (Al Krys), Hans Stöhr, Nana Novarro, Anton Stankowski, David Beeri, Fernand Luickx, Alejandro Scasso und Salvatore Filia
  • 2017: Alejandro Scasso aus Buenos Aires, "Malerei und Arbeiten auf Papier" im Nedelmannhaus, Kunsthaus Mülheim
  • 2017: „ZEUS“ – Kunstausstellung Malerei Manfred Dahmen – 8 großformatige Positionen in der Belle Etage im Tengelmann-Stammhaus Mülheim
  • 2017: „WONDERLANDS“ 20 Künstler im Dialog mit Hercules Pieterszoon Seghers, Joseph Mallord William Turner, Paul Jackson Pollock – Gruppenausstellung von Hans-Jürgen Arts, Heidi Becker, Manfred Dahmen, Jutta Dammers-Plaßmann, Karin Dörre, Aliv Franz, Lutz Gierig, Gregor Goßen, Karin Heissen, JOTT KAA, N.K.MIP, Inna Mosor, Lukas Benedikt Schmidt, Harald Schmitz-Schmelzer, Detlev van Ravenswaay, Max Schulz, Martin Sieverding, Peter Alfred Wahle, Klaus Wiesel, Brigitte Zipp
  • 2017: „Q-art 4 Meister in der Galerie an der Ruhr“, Reinhold Braun – Friedrich Dickgiesser – Leander Kresse – Arnim Tölke sind Meisterschüler von Markus Lüpertz
  • 2017: „JACKSON POLLOCK VISITING“ – Art Performance – Jahresausstellung mit Hans-Jürgen Arts, Ute Augustin-Kaiser, Jürgen Brinkmann, Marion Callies, Karin Dörre, Ron Franke, Lutz Gierig, Tilch Hagemann, Klaus Heckhoff, Karin Heissen, Peter Helmke, Anne Kaiser, David Katz, JOTT KAA, Lutz Lange, Erika Kühn-Michaelidis, Marvin Michel, Inna Mosor, Anett Münnich, Eliane Paulino, Sven Piayda, Bernd Pirschtat, Laura Rodrigues-Nöhles, Alejandro Scasso, Harald Schmitz-Schmelzer, Detlev van Ravenswaay, Peter Alfred Wahle, Klaus Wiesel, Ela Zalena – Musikalische Begleitung: Minh Dao
  • 2017: „FOTOGRAFISCHE ABSTRAKTION“ im "CIRCULO DE BELLAS ARTES MÜLHEIM RUHR" mit Fotografien von Renate Beckmann • Anna-Maria Früh • Michael Jansen • Britta Knappmann • Marlene Lehmkuhl • Uwe Linneweber • Ursula Poths • Barbara Rüth • Klaus-Dieter Stalleicken • Dr. Martin Strathmann – Künstlerische Leitung: Ralf Raßloff
  • 2017: “Clementinum (Klementinum) – The World’s Most Beautiful Library” Ausstellung Malerei von Matthias Meyer und den Mülheimer Kunsthauskünstlern
  • 2017: "SEHNSUCHT" Malerei des ungarischen Künstlers David Beeri 30 Positionen
  • 2017: "FIG.INT.ABS." Malerei – Heidi Becker – Martina Hengsbach – Cornelia Wissel in der Ausstellungshalle Mülheim
  • 2016: „VERL(N)ETZUNGEN“ – Collagen und Malerei von Lutz Gierig (29. April bis 25. Mai 2016)
  • 2016: „SCHLUSS MIT DEM DENKEN.MALEN“ – Digitale Malerei von Klaus Heckhoff (8. bis 27. April 2016)
  • 2016: „MÜLHEIMER KUNSTTAGE AN DER RUHR 2016“ mit Werken von Heidi Becker, Jutta Dammers-Plaßmann, Marianne Goldbach, Brigitte Zipp, Uwe Dieter Bleil, Jürgen-Heinrich Block, Michael Cleff, Manfred Dahmen, Doc Davids, Peter Flach, Aliv Franz, Lutz Gierig, Klaus Heckhoff, Peter Helmke, Katharina Joos, Helmut Koch, Gerhard Krausekrause, Ernst Rasche, Lukas Benedikt Schmidt und Imre Vidék
  • 2016: „MEXIKO 8“ Die Sociedad Mexicana de Acuarelistas zeigt anlässlich des “Año dual Mexico – Alemania 2016” meisterhafte Aquarelle von mexikanischen und deutschen Künstlern (5. bis 27. November 2016)
  • 2016: „KRAUSEKRAUSE – AUSSTELLUNG“ Perversionskorrektivismus, Gesellschaftskritik des 21. Jahrhunderts – Malerei und Skulpturen mit Gerhard Krausekrause, Düsseldorfer Kunstakademie, Meisterschüler von Clemens Pasch
  • 2016: „KONTRAPUNKT – 11 Variationen“ im Projekt KUNST-BAHNHOF-MÜLHEIM mit Fotografien von Renate Beckmann, Anna-Maria Früh, Michael Jansen, Britta Knappmann, Marlene Lehmkuhl, Uwe Linneweber, Ursula Poths, Barbara Rüth, Klaus-Dieter Stalleicken, Martin Strathmann und Klaus Wagner – Künstlerische Leitung: Ralf Raßloff
  • 2016: „Gedichte im Vorübergehen“ Lesung mit Inge Fleischer (5. November 2016) in der Beletage
  • 2016: „FRAUENKUNST IM PROJEKT KuMuMü KUNSTMUSEUM MÜLHEIM“ – Malerei "AUFSTAND DER SERIE" von Karina Jeggle (3. bis 14. Juni 2016 im Projekt KuMuMü Kunstmuseum Mülheim)
  • 2016: „DIE FLÄMISCHE SEELE“ – Flämische Kunst im 20. Jahrhundert – Zeichnungen und Gemälde (1. bis 30. Juni 2016)
  • 2015: „Woche der Skulpturen“ mit Katharina Joos
  • 2015: „Woche der Malerei“ mit Heidi Becker, Brigitte Zipp, Jürgen H. Block, Manfred Dahmen, Aliv Franz, Hans-Dieter Schnepper und Doc Davids
  • 2015: „Woche der Glasplastiken im Kunsthaus Mülheim“ mit Doc Davids
  • 2015: „Woche der Fotografie- und Medienkunst“ Ausstellung Monika Pöschke-Schröder, Hans-Peter Garske und Dialog Fotografien von Max Schulz mit Malerei von Manfred Dahmen
  • 2015: „Uwe H. Bongardt“ Malerei "In Farbe ausgedrückte Gefühle
  • 2015: „Tiere zeichnen – Kohlezeichnungen und Buchdrucke“ Herbert Siemandel-Feldmann
  • 2015: „Salvatore Filia aus Sardinien“ Malerei
  • 2015: „RUHRie – ART“ Malerei – 50 Positionen – Künstler des RC Uhlenhorst, Kunststadt Mülheim
  • 2015: „MÜLHEIMER KUNSTTAGE AN DER RUHR 2015“ mit den Themen Malerei, Skulpturen, Fotografie, Glasplastiken und Installationen
  • 2015: „MENSCHEN IN BEWEGUNG“ Skulpturen von Katharina Joos
  • 2015: „Landschaft – neu definiert“ Malerei von Karin Dörre
  • 2015: „DESIDERATA“ Malerei und Objekte von Jürgen Heinrich Block, Manfred Dahmen und Aliv Franz
  • 2015: „Befestigte Beziehungen“ 50 Positionen Malerei von Peter Helmke
  • 2014: „NI HAO TAIWAN“ Malerei und Objekte von Brigitte Zipp und Jürgen Heinrich Block
  • 2014: „MOMENTUM“ Malerei von Heidi Becker, Brigitte Zipp, Aliv Franz und Manfred Dahmen
  • 2014: „MIGRINT 2014“ Internationale Ausstellung Migration & Integration mit Marga Steinwasser aus Buenos Aires, Prof. Heiner Schmitz, Aliv Franz, Manfred Dahmen und Jürgen Heinrich Block
  • 2014: „Joe Ziegler“ liest aus Ruhrpottdschungel in der Galerie an der Ruhr / Ruhr Gallery
  • 2014: „ENERGY-ART Ausstellung zur Energiewende“ Fotografien Frank Oesterwind
  • 2014: „Earth Guardians“ Objekte und Malerei Jürgen Heinrich Block
  • 2013: „Colonia Aggripina Inspiration“ 3D-Plastisches Stadtmodell Colonia von Theo Giesen (1922–1990)
  • 2012: „Die Seele der Belgier“ Zeichnungen und Malerei von Fernand Luickx

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Roland Günter: „Mülheim an der Ruhr. Die Denkmäler des Rheinlandes. Düsseldorf 1975“ (Manuskriptabschluß 1969; erstes Inventarwerk einer deutschen Stadt unter dem Gesichtspunkt der Industrie-Kultur).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Galerie an der Ruhr – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 51° 25′ 33,9″ N, 6° 52′ 42,2″ O