Gard Nilssen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gard Nilssen, 2016

Gard Nilssen (* 24. Juni 1983 in Skien) ist ein norwegischer Jazzmusiker (Schlagzeug, auch Vibraphon, und Komposition), der als Mitglied der Gruppen Bushman’s Revenge und Puma bekannt wurde.[1]

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nilssen studierte bis 2003 Jazz am Trondheim Musikkonservatorium.[2] Mit Øystein Moen und Stian Westerhus bildete er das Trio Puma, das bis 2010 vier Alben vorlegte. Zudem gehört er dem Trio Bushman’s Revenge (gemeinsam mit Rune Nergaard und Even Helte Hermansen) an, das zwischen 2007 und 2013 fünf Alben veröffentlichte. 2013 legte er sein Soloalbum Drumming vor. Mit Morten Qvenild trat er als sPacemoNkey 2015 auf dem Moers Festival auf. Auch gehörte er zu den Bands Lord Kelvin (mit Eirik Hegdal und Erik Johannessen), Cortex (mit Ola Høyer, Kristoffer Berre Alberts und Thomas Johansson), Astro Sonic und zum Heidi Skjerve Kvintett.[1] Weiterhin ist er auf Alben von Marita Røstad, Team Hegdal, Elvira Nikolaisen/Mathias Eick (I Concentrate on You), Marius Neset/Trondheim Jazz Orchestra, dem internationalen Quartett von Maciej Obara oder Scent of Soil zu hören.

Nilssen repräsentierte Norwegen in dem Musikerentwicklungsprogramm Take Five.[3] 2006 wurde er mit Puma als junger Jazzmusiker des Jahres von Rikskonsertene und Norsk Jazzforum ausgezeichnet.

Gard Nilssen (2015)

Diskographische Hinweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gard Nilssen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Kurzbiographie (MIC.no)
  2. Jazzlinja. NTNU.no (archiviert). Archiviert vom Original am 20. Oktober 2013. Abgerufen am 23. Mai 2015.
  3. To norske musiker i Take Five: Europe. JazzINorge.no. Abgerufen am 23. Mai 2015.