Gavin Schmidt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gavin A. Schmidt ist ein US-amerikanischer Klimatologe. Seit Juni 2014 leitet er das Goddard Institute for Space Studies (GISS) der NASA. Von Thomson Reuters wird er in der Liste der am häufigsten zitierten Wissenschaftler in der Kategorie Geowissenschaften geführt.[1]

Seine Schwerpunkte sind die Entwicklung von Klimamodellen, die Erforschung der Wechselwirkungen zwischen Meeresströmungen und Klima und die Reaktion des Klimas auf sich verändernde Antreiber wie zunehmende Treibhausgase oder Aerosole.

Schmidt erhielt einen BA (Hons) in Mathematik am Jesus College der University of Oxford und promovierte in angewandter Mathematik am University College London.[2]

Neben zahlreichen Publikationen zur Klimaforschung schreibt Schmidt regelmäßig im Blog RealClimate. Im Jahr 2011 verlieh ihm die American Geophysical Union (AGU) den im selben Jahr neu geschaffenen und mit 25.000 US-Dollar dotierten Climate communication price.[3]

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • mit Joshua Wolfe: Climate Change: Picturing the Science. W. W. Norton, 2009, ISBN 978-0393331257

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Highly cited researchers. Internetseite von Thomson Reuters, 2015. Abgerufen am 26. Mai 2016.
  2. RealClimate: Gavin A. Schmidt. 6. Dezember 2004
  3. American Geophysical Union: 2011 Climate Communication Prize Winner – Gavin A. Schmidt