Gene Bervoets

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gene Bervoets (2012)

Eugène Joanna Alfons Bervoets (* 26. März 1956 in Antwerpen), genannt Gene (Gène) Bervoets, ist ein belgischer Schauspieler, der seit 1979 in mehr als 60 Filmen mitgewirkt hat. Bekannt wurde Bervoets durch die Fernsehserie Windkracht 10 und den Film SM Richter. Zudem moderierte er die kulinarische Sendung Gentsee Waterzooi.

Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bervoets studierte am Antwerpener „Studio Herman Teirlinck“. 1980 erhielt er sein Diplom.

Berufliche Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den frühen 1980er Jahren gründete Bervoets die Punkbank „The Plastics Bags“, in der er sich für den Gesang verantwortlich zeichnete.

Von 1986 bis 1990 war er Mitglied und Leiter der Theatergruppe „Het Theater van de Derde Wereld in Europa“ (übersetzt: „Das Theater der Dritten Welt in Europa“), die auch als „Tiedrie“ oder „TIE3“ bekannt wurde. Er übernahm die Leitung vom flämischen Dramatiker und Regisseur Tone Brulin. Unter seiner Führung thematisierte Bervoets mit seinem Ensemble die Probleme der Vierten Welt und änderte die Theatersprache. 1987 wurden sie mit dem Stück „Ali, de 1001 nachtmerrie“ zum ersten Theaterfestival nach Antwerpen eingeladen. Ende der 1980er Jahre trat die Gruppe auf größeren europäischen Festivals auf. Anfang 1990er Jahre übergab Bervoets das Management an Ward Rooze.

Zudem war er auch an fast allen Hörspielen der Serie „Heerlijke Hoorspelen fan Het Geliudshuis“ beteiligt.[1] 2012 trat er im Musical „The Producers“ auf.[2]

Bervoets spielte in zahlreichen Fernsehserien mit. Seine bekannteste Rolle war die des Peter Segers in der flämischen Serie Windkracht 10, die von 1997 bis 1998 ausgestrahlt wurde.[3] Von 2005 bis 2009 spielte er die Rolle des Bob Dewindt in der Serie „Kinderen van Dewindt“.

Bereits 1979 war Bervoets zum ersten Mal im Kino mit dem Film „Eine Frau zwischen Hund und Wolf“ (Originaltitel: „Een Vrouw tussen Hond en Wolf“) zu sehen, in dem er einen Soldaten verkörperte. Eine seiner größten Rollen war die des Koen Allegaerts im Film „SM Richter“ (Original SM-Rechter).

Bervoets spielte auch in den Kurzfilmen „Dead Passion“ (2012) und „Home Suite Home“ (2015) mit. Kleinere Rollen bekleidete er 2015 im Film „Der Admiral – Kampf um Europa“ über den niederländischen Admiral Michiel de Ruyter sowie 2018 im historischen Epos über den friesländischen König RadbodPfad des Kriegers“ (im Original: „Redbad“), die beide vom Regisseur Roel Reiné inszeniert wurden.

Neben seinen filmischen Aktivitäten ist Bervoets auch beim belgischen Radiosender „Antwerpen FM“ aktiv.[4] Zudem nahm er am populären Musikprogramm „Het Swingpaleis“ teil.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2009 wurde Bervoets für das Goldene Kalb in der Kategorie „Bester Schauspieler“ nominiert. Den Lebenswerk-Filmpreis Mira d'Or bekam er 2010. 2015 gewann er in der Kategorie „Bester Schauspieler“ mit dem Ensor den wichtigsten Filmpreis Flanderns für den Film „Paradise Trips“.

Engagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bervoets ist seit Februar 2013 Botschafter des gemeinnützigen Vereins „Een hart voor ALS“, der sich auf die Unterstützung und Förderung der wissenschaftlichen Forschung der Nervenerkrankung Amyotrophe Lateralsklerose konzentriert.[5]

Privates Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1981 bis 1985 lebte Bervoets auf den Niederländischen Antillen in Sint-Maarten.[6] Er ist seit 2001 mit der flämischen Schauspielerin Tine Laureyns verheiratet, die beiden haben vier Kinder. Sein Sohn Kaena Bervoets spielt in der Antwerpener Rockband „Paper James“.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die nachfolgende Übersicht listet die Filme mit einer Beteiligung Bervoets auf, die auch in Deutschland veröffentlicht worden sind. Die komplette Filmografie für Kino und Fernsehen ist im Hauptartikel aufgeführt.

Jahr Originaltitel Deutscher TItel Rolle Regisseur
2015 Michiel de Ruyter Der Admiral – Kampf um Europa Van Ginneken Roel Reiné
2014 Le dernier diamant 137 Karat – Ein fast perfekter Coup Philipe de Mazières Eric Barbier
2014 Flying Home Fliegende Herzen Dominique Deruddere
2009 De laatste dagen van Emma Blank Die letzten Tage der Emma Blank Haneveld Alex van Warmerdam
2009 SM-rechter SM Richter Koen Allegaerts Erik Lamens
2003 Totgemacht – The Alzheimer Case Lost Memory – Killer ohne Erinnerung

auch: Mörder ohne Erinnerung

Seynaeve Erik Van Looy
2000 The Gas Station Die Tankstelle Mann (unbenannt) Jos Stelling
1999 Man van staal Im Sturzflug zur Erde Vater von Victor Vincent Bal
1996 De wachtkamer Der Wartesaal Gene Bervoets Jos Stelling
1995 De Vliegende Hollander Der fliegende Holländer Zoon van Netelneck Jos Stelling
1988 Spoorloos Spurlos verschwunden Rex Hofman George Sluizer
1979 Een vrouw tussen hond en wolf Eine Frau zwischen Hund und Wolf Soldat André Delvaux

Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Staffel (Folge) Originaltitel Deutscher Titel Rolle Regie
2015 1 – 3 Professor T. (Anmerkung: Bei der gleichnamigen deutschsprachigen Serie Professor T. handelt es sich um eine eigenständige Adaption.) Herman Donckers Indra Siera, Tim Mielants, Gijs Polspoel
1994 1 De Legende van de Bokkerijders Die Bockreiter Dr. Kirchoffs und 2. Kapitän Karst van der Meulen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gene Bervoets | Acteur. Abgerufen am 16. Mai 2020.
  2. VRT NWS: Vlaamse versie van musical "The producers". 27. Dezember 2011, abgerufen am 17. Mai 2020 (niederländisch).
  3. Sascha Imme: Windkracht 10 [TV-Serie] (1997). Abgerufen am 17. Mai 2020.
  4. Acteur Gène Bervoets peter van nieuw Antwerps radiostation Antwerpen fm. 1. Juni 2010, abgerufen am 17. Mai 2020 (niederländisch).
  5. Acteur Gene Bervoets zet zich in voor de strijd tegen Amyotrofe Laterale Sclerose (ALS). Abgerufen am 17. Mai 2020.
  6. Gene Bervoets: "Ik moet knokken voor elke cent". Abgerufen am 17. Mai 2020 (niederländisch).