Georg Fayer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Signum Fayer, Wien
Unterschrift Fayer

Georg Fayer (* 1892 in Österreich-Ungarn; † 5. November 1950 in Cannes) war ein österreichischer Fotograf ungarischer Herkunft.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Großvater Georg Fayers war ein Freund und Mitarbeiter von Louis Daguerre und eröffnete auf dessen Anraten und mit dessen Unterstützung das erste Fotostudio. Die erste urkundliche Erwähnung der Fotodynastie Fayer findet man vor 1850 in Budapest, also knapp elf Jahre nach der Verlautbarung von Daguerre vor der Académie française in Paris. Über New York und London kam Georg Fayer in den 1920er Jahren nach Wien, wo er sich mit dem ehemaligen K. u. k. Hoffotografen Carl Pietzner junior zusammentat.

1935 eröffnete Fayer ein Foto-Studio in London. Er war in England rasch als Society- und Künstler-Fotograf anerkannt, arbeitete für die königliche Familie und fotografierte auch Stars von Bühne und Film. 1937 kehrte Fayer nach Wien zurück.

Die Künstler-Fotografin Lillian Barylli-Fayer war seine Tochter.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Timm Starl: Lexikon zur Fotografie in Österreich 1839 bis 1945. Albumverlag, Wien 2005, ISBN 3-85164-150-2, S. 117

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]