Geschichtswerkstatt Neuhausen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Stadtbezirk 9 Neuhausen-Nymphenburg (München)
Nymphenburg (Luftbild)

Die Geschichtswerkstatt Neuhausen e. V. wurde als Geschichtsverein am 9. November 1992 gegründet und beleuchtet kritisch die Stadt(teil)geschichte von Neuhausen-Nymphenburg – den Münchener Stadtteilen Neuhausen, Nymphenburg sowie Gern. Sie vermittelt zugleich die so gewonnenen historischen Forschungsergebnisse einer breiteren Öffentlichkeit.

Aufgaben und Selbstverständnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein arbeitet im Selbstverständnis von Geschichtswerkstätten die Geschichte der Stadtteile Neuhausen, Nymphenburg und Gern auf, indem sie historische Zeugnisse und Spuren sichtet, sammelt und archiviert. Die gewonnenen Forschungsergebnisse werden in Ausstellungen, eigenen Filmen, Büchern und der Zeitschrift Neuhauser Werkstatt-Nachrichten - Historische Zeitschrift für Neuhausen, Nymphenburg und Gern präsentiert und in Stadtteilführungen und Vorträgen vermittelt. Ziel dieser Form kultureller Stadtteilarbeit ist, möglichst viele Menschen zu befähigen, die eigene Geschichte, die Stadtteilgeschichte und auch „fremde“ Geschichte nachzuvollziehen bzw. zu erforschen.

Der Verein nimmt sich überwiegend bislang kaum beachteten Fragestellungen und Themen an, um damit „Spurensicherung“ zu betreiben. Die Geschichtswerkstatt Neuhausen e.V wird vom Münchner Kulturreferat gefördert und von der Abteilung Stadtgeschichte auch bei Projekten unterstützt.

Der Verein kooperiert mit fast allen kulturellen, politischen und sozialen Institutionen und Einrichtungen im Stadtteil – z. B. mit der Münchner Volkshochschule und der Münchner Stadtbibliothek, mit denen sich die Geschichtswerkstatt Neuhausen den „Neuhauser Trafo“ in der Nymphenburger Str. 171 teilt, dem Alten- und Servicezentrum Neuhausen, Kirchen, Schulen, dem Bezirksausschuss und dessen Parteien sowie weiteren verschiedenen Vereinen Neuhausens, Nymphenburgs und Gerns.

Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Erforschung der Geschichte der Münchner Stadtteile Neuhausen, Nymphenburg und Gern
  • Publikation von Forschungsergebnissen und deren Vermittlung an geschichtlich Interessierte
  • Verständnis für historische Zusammenhänge im Stadtteil Neuhausen und darüber hinaus fördern
  • Zusammenarbeit mit und zwischen den historischen Vereinen Münchens fördern
  • Kontakte und Begegnungen zwischen Geschichtsinteressierten aller Regionen Bayerns fördern

Kooperationen und Partner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rotkreuzplatz in Neuhausen (München)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]