Geshe Wangyal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Geshe Wangyal oder Ngawang Wangyal (tib. ngag dbang dbang rgyal; * 1901; † 1983), ein kalmückischer Mongole, war ein hoher Gelugpa-Mönch und gilt als Amerikas erster Lehrer des Tibetischen Buddhismus. Er war ein Schüler von Agvan Dorzhiev (1854–1938), dem diplomatischen Vertreter des 13. Dalai Lama. Im Jahr 1958 erhielt er vom 14. Dalai Lama die besondere Erlaubnis, Amerikas ersten Tempel des tibetischen Buddhismus in New Jersey zu gründen.[1] Es war auch der erste Gelug-Tempel in Amerika.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Labsum Shedrub Ling (chin. Meiguo lamajiao si 美国喇嘛教寺 "Amerikanischer Lamaismus-Tempel"), heutiger Name Tibetan Buddhist Learning Center.
Geshe Wangyal (Alternativbezeichnungen des Lemmas)
Geshe Wangyal, 格西旺杰, Geshe Ngawang Wangyal, Geshe Wanggyel