Gestörtes Ständchen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
OriginaltitelGestörtes Ständchen
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr1929
Länge5 Minuten
AltersfreigabeFSK b. E. jugendfrei
Stab
RegieHans Steinhoff
DrehbuchGeorge V. Hobart
Elliot J. Clawson
ProduktionTobis-Industrie GmbH
Besetzung

Gestörtes Ständchen ist ein deutscher Kurz-Tonfilm von 1929 unter der Regie von Hans Steinhoff. Die Hauptrollen sind besetzt mit Erika Glässner, Wilhelm Bendow, Willy Schaeffers und Teddy Bill.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein junger Mann hat sich verliebt und will das dem Mädchen seines Herzens durch ein Ständchen vermitteln. Die Töne, die er dabei herausbringt, sind jedoch so unmelodisch, dass die Gäste, die sich ebenfalls in der Schankstube aufhalten, sich vor Lachen kaum halten können und, was für den unglücklichen Bläser noch schlimmer ist, ihn sogar auslachen.

Produktionsnotizen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es handelt sich um eine Produktion der Tobis-Industrie GmbH. Die Produktionsleitung oblag Guido Bagier, einem Pionier bei der Entwicklung des Tonfilms in Deutschland. Bei einer Länge von 147 m kamen 5 Minuten Spielzeit heraus. Am 14. Mai 1929 erklärte die Zensur den Film unter der Prüfnummer B.22437 für „jugendfrei“.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gestörtes Ständchen bei filmzeit.de