Getränkekiste

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Als Flaschenkasten oder Getränkekasten, (in Österreich und Süddeutschland auch Getränkekiste oder Rahmen; in der Schweiz Harass, bairisch Tragl), bei entsprechendem Inhalt auch Bierkasten oder Bierkiste ist ein Gebinde, welches dem Transport von Getränkeflaschen dient. Ursprünglich war er aus Holz, heute ist er in der Regel aus Kunststoff, zu meist aus HD-PE[1]. Getränkekästen werden vorwiegend für Pfandflaschen eingesetzt, wobei für diese gesondert nach Art ebenfalls ein Pfandbetrag erhoben wird.

Die heute im Handel üblichen Kästen sind so gebaut, dass die Unterfläche auf der Oberfläche eines baugleichen Kastens einrastet, wenn man die Getränkekästen aufeinandersetzt. Hierdurch sind die Kästen gut stapelbar und für den Transport geeignet. Diese Eigenschaft bildet auch die Grundlage beim Spiel Kistenstapeln.

Damit können sie effizient und ohne Verlust von Transportraum auf Europoolpaletten mit der Grundfläche von 1200 mm × 800 mm gestapelt und transportiert werden. Im Format 400 mm × 300 mm werden Europaletten mit 40 Kisten bestückt, im Kistenformat 300 mm × 200 mm werden 60 bis 80 Kisten auf die Palette im Versatz gestapelt. Eine mit Leergut bestückte Europalette wiegt etwa 200 bis 400 kg. Mit Vollgut erreicht sie ein Gewicht von 550 bis 1200 kg.

Maße[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mineralwasserkästen ("Brunnenkasten") für GDB-Glas-Mehrwegflaschen (Normbrunnenflasche) haben eine Grundfläche von 353 mm × 275 mm bei einer Höhe von 345 mm[2]. Sie werden zu 48 oder 60 Stück auf sogenannte Brunnenpaletten mit einer Fläche von 1100 mm × 1070 mm (also kein Euromaß) gestapelt.

  • Bierkästen mit 20 Flaschen à 0,5 Liter haben die Grundfläche von 400 mm × 300 mm[3] bei einer Höhe zwischen 260 bis 300 mm, mit 24 Flaschen à 0,33 Liter die Grundfläche von 400 mm × 270 mm und einer Höhe von 271 mm[4].
  • Mineralwasserkästen mit 12 Flaschen à 0,75 Liter haben die Grundfläche 355 mm × 270 mm, mit 6 Flaschen à 1,5 Liter die Grundfläche von 300 mm × 200 mm.
  • Saftkästen mit 6 Flaschen à 0,75 oder 6 Flaschen à 1 Liter und Milchkästen haben die Grundfläche von 300 mm × 200 mm.

Massen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit 48 Kisten Leergut bestückt hat eine Brunnenpalette eine Masse von ca. 350 kg, bei 60 Kisten ca. 440 kg. Mit Vollgut bestückt haben die Paletten 815 bis 1050 kg an Masse.

  • 12 × 1 Liter (PET-Flaschen) × 40 Kisten Vollgut haben etwa eine Masse von 560 kg.
  • 20 × 0,5 Liter × 40 Kisten haben etwa eine Masse von 800 kg.
  • 12 × 0,5 Liter × 60 Kisten haben etwa eine Masse von 700 kg.

Biergetränkekästen enthalten meist 24 × 0,33-Liter-Flaschen (insgesamt rund 8 Liter/Kasten) oder 20 × 0,5-Liter-Flaschen (insgesamt 10 Liter/Kasten).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wiktionary: Getränkekiste – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Commons: Getränkekisten – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Getränkekästen für Mineralwasser | Bekuplast GmbH. Abgerufen am 3. Juni 2020.
  2. Brunnenkasten | BIRNER KUNSTSTOFF - Kästen & Flaschen GmbH. Abgerufen am 3. Juni 2020.
  3. Bierkasten in verschiedenen Ausführungen | bekuplast. Abgerufen am 8. April 2020.
  4. Modulkasten 270 | BIRNER KUNSTSTOFF - Kästen & Flaschen GmbH. Abgerufen am 3. Juni 2020.