Ghods (Stadt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ghods
Ghods-Citi (4).jpg
Ghods (Iran)
Ghods
Basisdaten
Staat: Iran Iran
Provinz: Teheran
Koordinaten: 35° 43′ N, 51° 7′ OKoordinaten: 35° 43′ N, 51° 7′ O
Einwohner: 309.605 (2016)
Zeitzone: UTC+3:30

Ghods (Persisch: قدس, auch bekannt als Qods oder Shahr-e Qods, früher Karaj, Qal'eh Hasan oder Qal'eh-ye Ḩasan Khān) ist eine Stadt und Hauptstadt des Verwaltungsbezirks Ghods in der Provinz Teheran. 2016 hatte die Stadt über 309.000 Einwohner.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ghods ist eine der ältesten Siedlungen in der Provinz Teheran. Das erste Badehaus entstand in den 1240er Jahren, die erste öffentliche Schule wurde 1341 gegründet. Vor der Gründung der Gemeinde im Jahr 1989 war Ghods ein Dorf mit einer Festung. Das schnelle Wachstum der Stadt begann vor einigen Jahrzehnten, als viele Fabriken in der Nähe der alten Autobahn gebaut wurden. Die günstige geografische Lage haben dazu geführt, dass die Stadt in den letzten Jahrzehnten zu einem attraktiven Zentrum für Migranten aus anderen Teilen des Landes geworden ist.

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt hat drei Universitäten, darunter ein Ableger der Islamic Azad University.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistical Center of Iran > Home. Abgerufen am 13. Februar 2020.