Glatz (Begriffsklärung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Glatz ist der Name folgender Orte und Gebiete:

  • Kłodzko, Stadt in Polen
  • Powiat Kłodzki, Glatzer Land, in der polnischen Woiwodschaft Niederschlesien
  • Landkreis Glatz, preußisch-deutscher Landkreis 1816–1945
  • Grafschaft Glatz, ein Nebenland der Krone Böhmen ab 1348
  • Burggraf von Glatz (tschechisch Kladský purkrabí), königlicher Beamter, der auf der Burg in Glatz (tschechisch Kladsko) als Statthalter des böhmischen Königs amtierte


Glatz ist der Familienname folgender Personen:


Siehe auch:

  • Nysa Kłodzka (deutsch Glatzer Neiße oder Schlesische Neiße), linksseitiger Nebenfluss der Oder in der polnischen Woiwodschaft Niederschlesien
  • Glatzer Schneegebirge (polnisch Masyw Śnieżnika; tschechisch Králický Sněžník), Bergrücken am Dreiländereck Schlesien-Böhmen-Mähren, östlich des Habelschwerdter Gebirges
  • Glatzer Schneeberg, der höchste Berg (1.425 m ü. NN) des Glatzer Schneegebirges im westlichen Teil der Ostsudeten
  • Glatzer Kessel (polnisch Kotlina Kłodzka, tschechisch Kladská kotlina), geographische Bezeichnung für ein Gebiet innerhalb der ehemaligen Grafschaft Glatz und dem angrenzenden Nordosten Böhmens
  • Glätzischer Dialekt, schlesischer Dialekt des Ostmitteldeutschen, der in der Grafschaft Glatz und angrenzenden, auch böhmischen Gebieten gesprochen wurde
  • Glatzer Münze, königliche Münzprägeanstalt, die 1426 durch ein Privileg des böhmischen Landesherrn Sigismund in der damals zu Böhmen gehörenden Stadt Glatz errichtet wurde

Weiteres:

Dies ist eine Begriffsklärungsseite zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.