Gmina Jerzmanowice-Przeginia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gmina Jerzmanowice-Przeginia
Wappen der Gemeinde Jerzmanowice-Przeginia
Gmina Jerzmanowice-Przeginia (Polen)
Gmina Jerzmanowice-Przeginia
Gmina Jerzmanowice-Przeginia
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Kleinpolen
Landkreis: Krakowski
Geographische Lage: 50° 13′ N, 19° 45′ O50.217519.756944444444Koordinaten: 50° 13′ 3″ N, 19° 45′ 25″ O
Einwohner: .
Postleitzahl: 32-048
Telefonvorwahl: (+48) 12
Kfz-Kennzeichen: KRA
Wirtschaft und Verkehr
Straße: DK94
Nächster int. Flughafen: Flughafen Krakau
Gemeinde
Gemeindegliederung: 8 Schulzenämter
Fläche: 68,39 km²
Einwohner: 10.780
(30. Jun. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 158 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 1206042
Verwaltung
Bürgermeister: Adam Piaśnik
Adresse: Jerzmanowice 372 b
32-048 Jerzmanowice
Webpräsenz: www.jerzmanowice-przeginia.pl



Die Gmina Jerzmanowice-Przeginia ist eine Landgemeinde (gmina wiejska) im Powiat Krakowski in der Woiwodschaft Kleinpolen, Polen. Der Sitz der Gemeindeverwaltung befindet sich im Dorf Jerzmanowice.

Geographie[Bearbeiten]

Die Gemeinde Jerzmanowice-Przeginia liegt ca 22 km nordwestlich von Krakau und sie hat eine Flächenausdehnung von 68,39 km². 85 % des Gemeindegebiets werden landwirtschaftlich genutzt, 9 % sind mit Wald bedeckt.[2] Nördlich befindet sich das Krakau-Częstochowa-Hochland und es befinden sich 41 eingetragene Naturdenkmäler auf dem Gebiet der Gemeinde.

Durch die Gemeinde verläuft die Droga krajowa 94.

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Zur Landgemeinde Jerzmanowice-Przeginia gehören die 8 Sołectwos Czubrowice, Gotkowice, Jerzmanowice, Łazy, Przeginia, Racławice, Sąspów und Szklary.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gmina Jerzmanowice-Przeginia entstand 1976 aus der zusammenlegung der Gmina Jerzmanowice und der Gmina Przeginia.[3] Wie die beiden Vorgängergemeinden gehört die neugeschaffene Gemeinde Jerzmanowice-Przeginia der von 1975 bis 1998 existierenden Woiwodschaft Krakau an.[4]

Verweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of June 30, 2014. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF), archiviert vom Original am 7. Dezember 2014, abgerufen am 3. Dezember 2014.
  2. regioset.pl (pl/en)
  3. Dz. U. z 1976 r. Nr 1, poz. 12 (PDF polnisch)
  4. Dz. U. z 1975 r. Nr 17 poz. 92 (PDF polnisch; 802 kB)