Gongyi-Brennofen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Gongyi-Brennofen (chinesisch 巩义窑, Pinyin Gǒngyì yáo, englisch Gongyi kiln)[1] oder Huangye-Brennofen (黄冶窑, Huángyě yáo, englisch Huangye Kiln) war eine Keramik-Brennofenstätte auf dem Gebiet der kreisfreien Stadt Gongyi im Verwaltungsgebiet der bezirksfreien Stadt Zhengzhou in der chinesischen Provinz Henan. Die 1957 entdeckte Stätte ist bekannt für ihre Dreifarben-Keramik (sancai) aus der Zeit der Tang-Dynastie.

Die Stätte des Gongyi-Brennofens steht seit 2001 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (5-76).

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Stätte hieß früher Gongxian yaozhi (巩县窑址; vgl. web) bzw. der Brennofen Gongxian 巩县窑, nach dem ehemaligen Kreis Gong (“Gongxian”), der seit 1991 eine kreisfreie Stadt (Gongyi) ist.

Koordinaten fehlen! Hilf mit.