Gongyi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eingang zu einem der Mausoleen der Song-Dynastie (Songling)

Die Stadt Gongyi (chinesisch 巩义市, Pinyin Gǒngyì Shì) ist eine kreisfreie Stadt im Verwaltungsgebiet der bezirksfreien Stadt Zhengzhou, Provinz Henan, Volksrepublik China. Sie hat eine Fläche von 1.041 km² und zählt 790.000 Einwohner (2002).

Die Gongxian-Grotten, die Kaiser-Gräber der Song-Dynastie, die Stätte des Gongyi-Keramikbrennofens und die Residenz von Kang Baiwan stehen auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China.

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich die kreisfreie Stadt aus fünf Straßenvierteln und fünfzehn Großgemeinden zusammen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 34° 46′ N, 112° 58′ O