Grand Colombier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grand Colombier
Blick auf den Grand Colombier

Blick auf den Grand Colombier

Höhe 1531 m
Lage Ain, Auvergne-Rhône-Alpes, Frankreich
Gebirge Jura
Koordinaten 45° 53′ 57″ N, 5° 45′ 40″ OKoordinaten: 45° 53′ 57″ N, 5° 45′ 40″ O
Grand Colombier (Ain)
Grand Colombier
Gestein Kalkstein

Der Grand Colombier ist ein 1531 Meter hoher Gipfel im französischen Teil des Jura.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Grand Colombier gehört zum Bugey. Er liegt nördlich von Culoz im Rhone-Tal, nördlich des Lac du Bourget an der Grenze zwischen den Départements Ain und Haute-Savoie. Der Grand Colombier besteht vorwiegend aus Kalkstein.

Besonderheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über den Berg führt die D 120 von Ost nach West, außerdem die D 123 über den Col du Colombier. Der Pass liegt auf einer Höhe von 1501 Metern. Die Strecke wird häufig für Straßenradrennen genutzt, da sie Steigungen bis zu 20 Prozent bietet und zu den schwersten in Frankreich gehört.[1] 2012 wurde der Pass zum ersten Mal während der Tour de France befahren.

Auf dem baumlosen Gipfel ist ein großes Stahlkreuz angebracht. Bei gutem Wetter kann man die Alpen und den Mont Blanc sehen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Grand Colombier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beschreibung der Radrouten über den Colombier bei quaeldich.de