Groß Tessiner See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Groß Tessiner See
Groß Tessiner See.jpg
Geographische Lage Landkreis Rostock
Zuflüsse Stramenußer Graben, Mühlbach
Abfluss Seebach
Orte am Ufer Groß Tessin, Klein Sien
Daten
Koordinaten 53° 53′ 45″ N, 11° 47′ 55″ O53.89583333333311.79861111111153.0Koordinaten: 53° 53′ 45″ N, 11° 47′ 55″ O
Groß Tessiner See (Mecklenburg-Vorpommern)
Groß Tessiner See
Höhe über Meeresspiegel 53 m ü. NHN
Fläche 1,25 km²f5
Maximale Tiefe 12 mf10

Der Groß Tessiner See (Großtessiner See) liegt auf dem Gemeindegebiet Jürgenshagen zirka 20 Kilometer östlich von Wismar an der Grenze zwischen den mecklenburgischen Landkreisen Nordwestmecklenburg und Rostock. Er besitzt einen kreisförmigen Umriss mit einem Durchmesser von etwa einem Kilometer bei einer Länge von ungefähr 1400 Metern und einer Breite von ungefähr 1300 Metern. Hauptzufluss ist der Mühlbach von Hermannshagen. Über den Seebach entwässert der Groß Tessiner See in Richtung Kleine Beke und somit in das Gewässersystem der Warnow. Der See gilt als sehr fischreich. Er wird von einem breiten Schilfrohrgürtel umgeben. Nur im unmittelbaren Ortsbereich von Groß Tessin und Klein Sien befinden sich offene Stellen.

Siehe auch[Bearbeiten]