Glasin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Glasin
Glasin
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Glasin hervorgehoben
53.91666666666711.73333333333375Koordinaten: 53° 55′ N, 11° 44′ O
Basisdaten
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Landkreis: Nordwestmecklenburg
Amt: Neukloster-Warin
Höhe: 75 m ü. NHN
Fläche: 39,36 km²
Einwohner: 787 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 20 Einwohner je km²
Postleitzahl: 23992
Vorwahl: 038429
Kfz-Kennzeichen: NWM, GDB, GVM, WIS
Gemeindeschlüssel: 13 0 74 023
Adresse der Amtsverwaltung: Hauptstraße 27
23992 Neukloster
Webpräsenz: www.neukloster.de
Bürgermeister: Joachim Wittke
Lage der Gemeinde Glasin im Landkreis Nordwestmecklenburg
Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein Schwerin Landkreis Rostock Landkreis Rostock Landkreis Ludwigslust-Parchim Landkreis Ludwigslust-Parchim Bad Kleinen Barnekow Bobitz Dorf Mecklenburg Groß Stieten Hohen Viecheln Lübow Metelsdorf Ventschow Dragun Gadebusch Kneese Krembz Mühlen Eichsen Rögnitz Roggendorf (Mecklenburg) Veelböken Bernstorf Börzow Gägelow Mallentin Plüschow Roggenstorf Rüting Testorf-Steinfort Upahl Warnow (bei Grevesmühlen) Damshagen Hohenkirchen (Mecklenburg) Kalkhorst Klütz Zierow Alt Meteln Bad Kleinen Brüsewitz Cramonshagen Dalberg-Wendelstorf Gottesgabe (bei Schwerin) Grambow (bei Schwerin) Klein Trebbow Lübstorf Lützow (Mecklenburg) Perlin Pingelshagen Pokrent Schildetal Seehof (Mecklenburg) Zickhusen Benz (bei Wismar) Blowatz Boiensdorf Hornstorf Krusenhagen Neuburg (Mecklenburg) Bibow Glasin Jesendorf Jesendorf Lübberstorf Neukloster Passee Warin Züsow Zurow Carlow (Mecklenburg) Dechow Groß Molzahn Holdorf (Mecklenburg) Königsfeld (Mecklenburg) Nesow Rehna Rieps Schlagsdorf Thandorf Utecht Vitense Wedendorfersee Dassow Grieben (Mecklenburg) Groß Siemz Lockwisch Lüdersdorf Menzendorf Niendorf (Amt Schönberger Land) Papenhusen Roduchelstorf Schönberg (Mecklenburg) Selmsdorf Boltenhagen Grevesmühlen Insel Poel Poel WismarKarte
Über dieses Bild

Glasin ist eine Gemeinde im Nordosten des Landkreises Nordwestmecklenburg in Mecklenburg-Vorpommern. Die Gemeinde wird vom Amt Neukloster-Warin mit Sitz in der Stadt Neukloster verwaltet.

Geografie[Bearbeiten]

Das Gemeindegebiet Glasins grenzt im Osten direkt an den Landkreis Rostock. Es liegt in einem Endmoränengebiet, das sich von der Ostseeküste bei Kühlungsborn bis in das Gebiet der oberen Warnow erstreckt. Innerhalb des Gemeindegebietes befindet sich der 104 m ü. NN liegende Fuchsberg. Die Gemeinde hat im Südosten einen Uferanteil am Groß Tessiner See. Glasin ist ca. 22 km von der Hansestadt Wismar entfernt.

Im Züsower Forst haben einige Orchideenarten wie das Zweiblatt und die Grünliche Waldhyazinthe eine Heimat, im Tüzener Moor und im Großen Torfmoor findet man das Breitblättrige Knabenkraut.

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Zu Glasin gehören die Ortsteile

  • Babst (Eingemeindung am 1. Januar 2001)[2]
  • Groß Tessin
  • Perniek
  • Pinnowhof
  • Poischendorf
  • Strameuß
  • Warnkenhagen

Geschichte[Bearbeiten]

Glasin taucht erstmals 1248 in einer Urkunde auf, der heutige Ortsteil Babst 1267.

Politik[Bearbeiten]

Wappen[Bearbeiten]

Blasonierung: „In Rot eine aufrechte goldene Getreideähre mit acht Grannen, überhöht von einer silbernen heraldischen Lilie.“

Flagge[Bearbeiten]

Die Flagge der Gemeinde ist quer zur Längsachse des Flaggentuchs von Rot, Gold (Gelb) und Rot gestreift. Die äußeren roten Streifen nehmen jeweils ein Viertel, der goldene (gelbe) Mittelstreifen nimmt die Hälfte der Länge des Flaggentuchs ein. In der Mitte des Flaggentuchs liegt, zwei Drittel der Höhe des Flaggentuchs einnehmend, das Wappen der Gemeinde. Die Länge des Flaggentuchs verhält sich zur Höhe wie 5:3.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Glasin hat eine Kindertagesstätte, eine Gaststätte und die Freiwillige Feuerwehr.

Neben Landwirtschaftsbetrieben gibt es in Glasin einige Handwerksunternehmen. Zu ihnen gehört eine Stellmacherei, ein Hof, ein Trockenwerk und eine Tankstelle. Der Ortsteil Perniek liegt in einem Sandergebiet, hier wird seit Jahrzehnten Kies abgebaut (früher Neuper Beton, heute Heidelberger Baustoffwerke).

Verkehrsanbindung[Bearbeiten]

Durch das Gebiet der Gemeinde Glasin führt die Bundesautobahn 20 mit der Anschlussstelle Neukloster und der Tank- und Rastanlage Fuchsberg. Der nächste Bahnhof befindet sich im 16 km entfernten Neuburg.

Vereine[Bearbeiten]

Seit 2006 besteht der Sportverein SV Glasin 06, dessen Herren-Fußballmannschaft in der 3. Staffel der Kreisklasse Schwerin-Nordwestmecklenburg aktiv ist.

Seit 2003 gibt es den Förderverein zur Erhaltung der Dorfkirche in Groß Tessin, dessen Anliegen es ist die Kirche als Kultur- und Baudenkmal zu erhalten und als kulturelle Begegnungsstätte zu gestalten.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistisches Landesamt M-V – Bevölkerungsentwicklung der Kreise und Gemeinden 2012 (XLS-Datei) (Einwohnerzahlen in Fortschreibung des Zensus 2011) (Hilfe dazu)
  2. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2001

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Glasin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien