Großkröbitz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Großkröbitz
Gemeinde Milda
Koordinaten: 50° 50′ 57″ N, 11° 29′ 11″ O
Höhe: 390 m ü. NN
Eingemeindung: 1. April 1992
Postleitzahl: 07751
Vorwahl: 036422
Dorfkirche
Dorfkirche

Großkröbitz ist ein Ortsteil der Gemeinde Milda im thüringischen Saale-Holzland-Kreis.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort Großkröbitz befindet sich im westlichen Teil des Landkreises und liegt etwa 32 Kilometer Luftlinie westsüdwestlich der Kreisstadt Eisenberg. Nur 300 Meter östlich befindet sich die Ortslage von Kleinkröbitz. Zwischen beiden Ortsteilen entspringt der Forellenbach - ein kaum zehn Kilometer langer (linker) Zufluss der Saale.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde 1238 als Krupitz und 1414 als Cropitz erwähnt und gehörte zum Burgbezirk der Leuchtenburg. Als Zierde des Ortes galt der Edelhof mit einer im Baustil der Renaissance errichteten Toreinfahrt. Die Kirche wurde 1718 neu errichtet, im Pfarrgarten befand sich um 1900 ein Taufstein der Vorgängerkirche.[1]

Hauptartikel: Dorfkirche Großkröbitz

Die Ortschaft stellte bis zur Bildung der Einheitsgemeinde Milda am 1. April 1992 gemeinsam mit Kleinkröbitz und Plinz die Gemeinde Großkröbitz dar.[2]

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das evangelisch-lutherische Pfarramt Großkröbitz ist für das gleichnamige Kirchspiel Großkröbitz zuständig. Dazu gehören die Orte Drößnitz mit Wittersroda, Pfarrkeßlar, Großkröbitz mit Kleinkröbitz, Keßlar mit Lotschen, Kottenhain, Meckfeld, Milda, Rodias, Zimmritz.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hannelore Kuhn: Familienbuch des Kirchspiels Großkröbitz. (Saale-Holzland-Kreis). 1575 bis 1826 (= Mitteldeutsche Ortsfamilienbücher der AMF. 3, ZDB-ID 2385367-0). Als Manuskript gedruckt. Arbeitsgemeinschaft für Mitteldeutsche Familienforschung, Leipzig u. a. 1998.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Paul Lehfeldt: Grosskröbitz. In: Paul Lehfeldt: Bau- und Kunst-Denkmäler Thüringens. Band 2: Herzogthum Sachsen-Altenburg. Westkreis. Amtsgerichtsbezirke Roda, Kahla, Eisenberg. Gustav Fischer, Jena 1888, S. 90–93.
  2. Statistisches Bundesamt: Gemeinden 1994 und ihre Veränderungen seit 01.01.1948 in den neuen Ländern. Metzler-Poeschel, Stuttgart 1995, ISBN 3-8246-0321-7.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Großkröbitz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien