Growl (Software)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Growl

Logo
Screenshot
Growl-Benachrichtigung im Stil Smoke
Basisdaten

Entwickler Growl-Team
Aktuelle Version 2.1.3 (macOS)
29. Oktober 2013[1]

2.0.9 (Windows)[2]
26. März 2012[3]

Betriebssystem macOS (bis 10.9),
Windows (ab XP)
Programmiersprache Objective-C
Kategorie Benachrichtigung
Lizenz BSD (Version 1.3)
Proprietäre Software (Version 2.1.3)
deutschsprachig ja
growl.info

Growl ist ein globales Benachrichtigungssystem für macOS und Windows. Programme können den Benutzer mittels Growl über Ereignisse wie neue Mails oder Chat-Nachrichten, fertig heruntergeladene Dateien oder den aktuell spielenden Musiktitel informieren. Softwareentwicklern bietet Growl Schnittstellen für die Programmiersprachen Objective-C, C, Perl, Python, Tcl, AppleScript, Java und Ruby.

Growl-Benachrichtigung des IRC-Clients Colloquy im Stil Brushed Metal.

Der Benutzer kann vollständig konfigurieren, welche Nachrichten angezeigt werden sollen. Auch verschiedene Dringlichkeitsstufen sind möglich, so dass etwa der aktuelle Musiktitel nur einige Sekunden lang angezeigt wird, während Geburtstagserinnerungen solange auf dem Bildschirm bleiben, bis der Nutzer sie entfernt. Für die Benachrichtigungen stehen mehrere Darstellungsstile zur Verfügung.

Ab Version 1.3 wurde das Programm kommerziell über den Mac App Store vertrieben, da das Projekt nach Angaben der Entwickler sonst nicht mehr weiterentwickelt werden könnte.[4][5] Der Quellcode von Growl 1.3 ist jedoch weiterhin frei verfügbar.[6] Seit 2013 erschien keine neue Version mehr, wodurch die Unterstützung neuerer Betriebssysteme fehlt. Durch die in Mac OS X 10.8 eingeführte Mitteilungszentrale ist eine ähnliche Funktionalität jedoch weiterhin gegeben.

Im Jahr 2008 wurde eine Version von Growl für Windows vorgestellt. Diese wurde unabhängig von der Mac-Version entwickelt und unterscheidet sich in der Versionsnummer und einigen Fähigkeiten,[7] auch die Windows-Version wurde nicht mehr weiterentwickelt, 2012 erschien die jüngste Ausgabe.

Programme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf der Growl-Website sind mehr als 200 Programme aufgezählt, die Growl unterstützen, darunter etwa Opera, Skype oder der VLC media player. Für einige weitere Programme – darunter Mozilla Firefox, iTunes oder Apple Mail – sind Plugins erhältlich, die Growl-Unterstützung nachrüsten.[8]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Growl – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vorschauseite für macOS bei itunes.apple.com, abgerufen am 7. Oktober 2016.
  2. Downloadseite für Windows (Memento des Originals vom 12. Januar 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.growlforwindows.com bei growlforwindows.com, abgerufen am 7. Oktober 2016 (englisch).
  3. Versionsnummer und Freigabedatum für Windows bei chip.de, abgerufen am 7. Oktober 2016.
  4. Christian Klaß: Growl ab Version 1.3 kostenpflichtig. Golem.de, 4. Oktober 2011, abgerufen am 27. Oktober 2011.
  5. Growl-Entwicklerteam auf Twitter: „why are you charging $2 for an open source framework that isn't backwards compatible?“ — „It was either that or kill the project.“ 4. Oktober 2011, abgerufen am 27. Oktober 2011.
  6. Quellcode herunterladen
  7. Ankündigung der Windows-Version im Forum von cocoaforge.com 14. März 2008, abgerufen am 27. Oktober 2010.
  8. Programmliste, abgerufen am 27. Oktober 2011.