Guinassee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Guinassee
Guinas lake 2015 01.jpg
Geographische Lage Namibia
Orte oder Städte in der Nähe Tsumeb
Daten
Koordinaten 19° 13′ 55″ S, 17° 21′ 11″ OKoordinaten: 19° 13′ 55″ S, 17° 21′ 11″ O
Guinassee (Namibia)
Guinassee
Fläche 1 hadep1
Maximale Tiefe 132 m
Vorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-FLÄCHEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-MAX-TIEFE

Der Guinassee (auch englisch Lake Guinas) ist ein rund 140 × 70 Meter[1] großer und 132 Meter tiefer Karstsee bei Guinas, Nordnamibia. Er ist Namibias größter ständig mit Wasser gefüllter See und Zwillingssee des 15 Kilometer entfernten Otjikotosees. Die Vermutung, dass er mit diesem über ein bis heute noch unerforschtes unterirdisches Höhlen-Wassersystem verbunden ist, ist jedoch bislang nicht erwiesen.[2]

Der Guinassee wurde früher mittels eines noch vorhandenen Dampfpumpwerks zur Wasserversorgung der nahegelegenen Stadt Tsumeb genutzt. Im Guinassee kommt die vom Aussterben bedrohte, ursprünglich dort endemische Buntbarschart Tilapia guinasana vor.[3]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Lake Guinas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lage Guinas
  2. John Irish: Conservation aspects of karst waters in Namibia. In: Madoqua. 17.2, 1991, S. 141 -- 146. Abgerufen am 1. Dezember 2009.
  3. Tilapia guinasana auf Fishbase.org (englisch)