Guinate

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Haría: Guinate
Guinate am Fuße des Monte Corona
Guinate am Fuße des Monte Corona
Wappen Karte der Kanarischen Inseln
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Guinate (Kanarische Inseln)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Kanarische Inseln
Provinz: Las Palmas
Insel: Lanzarote
Koordinaten 29° 12′ N, 13° 29′ WKoordinaten: 29° 12′ N, 13° 29′ W
Einwohner: 36 (2011)INE
Postleitzahl: 35541
Ortskennzahl: 35010000300

Vorlage:Infobox Ortsteil einer Gemeinde in Spanien/Wartung/localidad

Mirador (Aussichtspunkt) von Guinate

Guinate ist ein Ort auf der Kanareninsel Lanzarote, zur nördlichen Gemeinde Haría gehörig. Guinate hat 36 Einwohner (2011)[1].

Dieses kleine Dorf befindet sich am Fuße des Vulkans Monte Corona inmitten einer fruchtbaren Hochebene. Eine Handvoll weißer Häuser und die kleine Kapelle Iglesia de Nuestra Señora de Lourdes geben dem Dorf sein Aussehen. Jedes Jahr findet hier am nächsten Sonntag zum 11. Februar eine Wallfahrt statt.

Etwas außerhalb gibt es den auf knapp 400 Metern Höhe liegenden Aussichtspunkt Mirador de Guinate, welcher einen Blick über den Risco de Famara bis hin zum Chinijo-Archipel mit den Inseln La Graciosa, Montaña Clara, Alegranza und Roque del Oeste eröffnet. In der Nähe dieser Aussichtsterrasse liegt der 1990 von Engländern eröffnete Tropical Park. Dieser beherbergt auf einer Fläche von rund 4.500 Quadratmetern etwa 1.300 exotische Pflanzen und Tiere, darunter vor allem viele Vögel.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Instituto Nacional de Estadística