Guldiner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Guldengroschen
Sigismund-1486-Guldiner.jpg
Siegmund von Tirol. 1427-1496.
AR Guldiner, 1486 (31.43 g).

   /A   *•SIGISMVNDVS: *: ARCHIDVX• AVSTRIE•
   /R   Ritter rechts.

Realer Guldiner

Guldiner oder Guldengroschen war das silberne Äquivalent des Goldguldens Ende des 15. und Anfang des 16. Jahrhunderts. Er war ein Vorläufer des Talers bzw. Reichstalers.

Ein ähnlicher Begriff ist der Dukaton, der das silberne, in Italien und den Niederlanden geprägte und im 16. und 17. Jahrhundert auch im deutschen Sprachraum kursierende Äquivalent des goldenen Dukatens war.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Guldiner
 Commons: Guldengroschen – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
Dukaton