Gymnasium Wellingdorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gymnasium Wellingdorf
GymnasiumWellingdorf.jpg
Schulform Gymnasium, offene Ganztagsschule
Gründung 1914
Ort Kiel
Land Schleswig-Holstein
Staat Deutschland
Koordinaten 54° 19′ 30″ N, 10° 10′ 44″ OKoordinaten: 54° 19′ 30″ N, 10° 10′ 44″ O
Träger Landeshauptstadt Kiel
Schüler 688
Lehrkräfte 59
Leitung Uwe Borstelmann
Website www.gymnasium-wellingdorf.de

Das Gymnasium Wellingdorf ist ein Gymnasium im Kieler Stadtteil Wellingdorf.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gymnasium Wellingdorf geht auf die Gründung der Königlichen Realschule 1914 zurück und ist damit das älteste Gymnasium auf dem Kieler Ostufer. Nach der Erhebung Kiels zum Reichskriegshafen 1871 hatte das starke Bevölkerungswachstum die Fischer- und Bauerndörfer Gaarden, Ellerbek und Wellingdorf nach ihrer Eingemeindung 1910 zusehends in eine Kieler Vorstadt verwandelt und die Gründung einer höheren Schule nötig gemacht.

Gebäude[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charakteristisch ist der Uhrenturm über dem wieder aufgebauten Klinkerbau, der zusammen mit dem Westflügel (1958), der Erweiterung mit Turnhalle, Atrium, Lehrer- und Klassenzimmern nach Osten (1964) und dem Oberstufengebäude von 1986 einen nach Süden hin offenen Schulhof umschließt und den Blick ins Grüne auf die nahen Sportanlagen freigibt.

In den letzten Jahren wurde das Gebäude modernisiert und erneuert. Neben Maßnahmen zur Energieeffizienz wurden 2009 und 2010 die Fachräume für Chemie und Physik und die Aula erneuert sowie eine Schulbibliothek neu eingerichtet. Außerdem wurde 2013 ein Teil der Biologiefachräume modernisiert.

Angebote[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gymnasium Wellingdorf bietet als offene Ganztagsschule einen Mittagstisch und ein umfangreiches Angebot an Arbeitsgemeinschaften am Nachmittag an. Eine Besonderheit ist die Bläser- und Streicherklasse, in der interessierte Kinder ab der 5. Klasse im verstärkten Musikunterricht an das gemeinsame Musizieren herangeführt werden. Der ersten Fremdsprache Englisch folgt in der 6. Klasse als zweite Fremdsprache nach Wahl Latein oder Französisch, als dritte Fremdsprache auch Spanisch oder Russisch. Hervorzuheben ist die enge Zusammenarbeit mit dem GEOMAR, das in Sichtweite der Schule liegt. Gemeinsame Arbeitsgemeinschaften und Projekte ermöglichen von der Orientierungs- bis zur Oberstufe wissenschaftliches Arbeiten. Montags bis freitags wird am Nachmittag eine kostenlose Hausaufgabenhilfe angeboten, die von ehemaligen Lehrern der Schule, Studenten der Universität Kiel über die Mercator-Stiftung und Oberstufenschülern betreut wird.

Schüler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Günther Breit, Gisela Geckeler, Hans Schöner, Ilse Stutzer, Maren Zenk: Das Gymnasium Wellingdorf, Eine Schule auf dem Kieler Ostufer 1914 – 1998, Mitteilungen der Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte, Hrsg. Jürgen Jensen, Bd. 75, Kiel 1989

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gymnasium Wellingdorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien