Hörnle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Begriff Hörnle bezeichnet

Berge:

  • Hörnle (Venedigergruppe) (2744 m), Berg in Osttirol
  • Hörnle (Ammergauer Alpen) (1548 m), Berg der Ammergauer Alpen, bei Bad Kohlgrub, Landkreis Garmisch-Partenkirchen, Bayern
  • Hörnle (Münstertal) (1187 m), Berg im Schwarzwald, bei Münstertal/Wieden, Landkreise Breisgau-Hochschwarzwald / Lörrach, Baden-Württemberg
  • Lochenhörnle (meist nur Hörnle genannt; 956,4 m), Berg der Schwäbischen Alb, bei Meßstetten, Zollernalbkreis, Baden-Württemberg
  • Hörnleberg (auch nur Hörnle genannt; 905,6 m), Berg im Schwarzwald, bei Gutach im Breisgau, Landkreis Emmendingen, Baden-Württemberg
  • Hörnle (Bollschweil) (885,8 m), Berg im Schwarzwald, bei Bollschweil, Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald, Baden-Württemberg
  • Hörnle (Schwäbische Alb) (707 m), Berg der Schwäbischen Alb, bei Dettingen an der Erms, Landkreis Reutlingen, Baden-Württemberg
  • Hörnle (Nordschwarzwald) (694 m), Berg im Nordschwarzwald, bei Ottenhöfen, Ortenaukreis, Baden-Württemberg
  • Rotes Hörnle (445 m) Berg im Steigerwald in Mittelfranken.

Orte:

Weiteres:

Hörnle ist der Familienname folgender Personen: