Wertacher Hörnle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wertacher Hörnle
Wertach und das Wertacher Hörnle (rechte Bildhälfte)

Wertach und das Wertacher Hörnle (rechte Bildhälfte)

Höhe 1695,1 m ü. NHN
Lage Bayern, Deutschland
Gebirge Voralpen östlich der Iller, Allgäuer Alpen
Dominanz 4,6 km → Grünten
Schartenhöhe 536 m ↓ B 308 bei Oberjoch
Koordinaten 47° 32′ 58″ N, 10° 23′ 11″ OKoordinaten: 47° 32′ 58″ N, 10° 23′ 11″ O
Wertacher Hörnle (Bayern)
Wertacher Hörnle
Gestein Flysch

Das Wertacher Hörnle ist ein 1695 m hoher Berg am Nordrand der Allgäuer Alpen zwischen den Orten Bad Hindelang und Wertach im Landkreis Oberallgäu. Es bildet den geographisch höchsten Punkt der Gemeinde Wertach und befindet sich zusammen mit dem Spieser und seinem bekannteren westlichen Nachbarn, dem Grünten, im Landschaftsschutzgebiet Grünten, Großer Wald, Deutsche Alpenstraße und Wertachtal.

Das Wertacher Hörnle ist zwar kein herausragender Gipfel, aber ein ohne große Schwierigkeiten zu begehender Wanderberg für die ganze Familie, der einen beachtlichen Ausblick auf das Ober- und Ostallgäuer Alpenvorland und die Allgäuer Berge bietet. Besonders beeindruckend ist der Berg in der Zeit um Juni und Juli zur Blütezeit der Alpenrosen. Der Gipfelbereich ist geprägt durch den idyllisch in einer kraterartigen Mulde gelegenen Hörnlesee. Die Besteigung des Wertacher Hörnles ist „auch mit Kleinkindern möglich“.[1]

Aufstiege und Wege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wanderwege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Aufstieg kann von verschiedenen Seiten aus erfolgen. Vom Ortsteil Obergschwend zwischen Ober- und Unterjoch über die Buchel-Alpe ist er in ungefähr eineinhalb Stunden zu schaffen. Von Oberjoch aus kann man über die Hirsch-Alpe und einem Abstecher zum Spieser auf das Wertacher Hörnle gelangen. Aus nördlicher Richtung ist der Ausgangspunkt der Parkplatz Großer Wald an der Straße zwischen Wertach und Kranzegg. Von dort benötigt man etwa zwei Stunden bis zum Gipfel, wobei es zunächst über das Königssträßchen und andere gut ausgebaute Alpwege bis zur Alpe Schnitzlertal in 1440 Metern Höhe geht.

Ski- und Schneeschuhtouren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Wertacher Hörnle gehört für Skitourengänger zu den „beliebtesten Voralpengipfeln im Allgäu“.[2] Sein Aufstieg ist dabei schon im frühen Winter gespurt. Der Berg gilt als ideale Anfängertour. Genauso eignet sich der Berg zum Schneeschuhwandern.

Bildergalerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aufs Wertacher Hörnle – ein Berg fürs ganze Jahr, in: Manfred Kittel: Bergwandern mit Kindern im Allgäu, Bruckmann München, 1993, S. 66–68, ISBN 3-7654-2581-8
  • Wertacher Hörnle, in: Kristian Rath: Skitouren und Skibergsteigen Allgäu, Panico-Alpinverlag, Köngen 1999, S. 135, ISBN 3926807733

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Wertacher Hörnle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Manfred Kittel: Bergwandern mit Kindern im Allgäu, Bruckmann München, 1993, S. 66
  2. Kristian Rath: Skitouren und Skibergsteigen Allgäu, Panico-Alpinverlag, Köngen 1999, S. 135