Hāngī

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Hāngi)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Vorbereitung eines modernen Hāngī für Touristen in Mitai, Rotorua
Hāngī Essen
Hāngī Zutaten

Hāngī (Aussprache: [ˈhaːŋi]) ist ein Begriff aus der Sprache der Māori[1] Neuseelands. Es beschreibt eine traditionelle Art und Weise des Kochens.

Zubereitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für das Hāngī wird zunächst ein Loch in den Boden gegraben, in das heiße Steine gegeben werden. Auf diese werden in großen Blättern eingewickelte Speisen (hauptsächlich große Fleischstücke) gelegt, die wiederum mit Blättern bedeckt werden. Anschließend wird das Erdloch mit Erde abgedeckt. Nach zwei bis vier Stunden, je nach Befüllung und Ausprägung der Hitze, sind die Speisen gegart und können gegessen werden.[2] Früher wurden vor allem Fisch, Hühnchen, Wurzelgemüse und Kumara (Süßkartoffeln) im Erdofen zubereitet, doch heute werden Schweinefleisch, oder das Fleisch vom Lamm oder Schaf, sowie häufig Kohl, Kürbis und andere Gemüsebeilagen für ein Hāngī verwendet.[3]

Heutzutage ist Hāngī in Neuseeland eine Touristenattraktion.[3]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ministry for Primary Industries (Hrsg.): He whakatairanga i ngā ahuatanga mahi mō te tunu hāngi. Food Safety practices in preparing and cooking a hāngi. Wellington 2013, ISBN 978-0-478-41431-8 (englisch, Online [PDF; 1,8 MB; abgerufen am 24. Juni 2022]).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • How to cook a Hangi. (Video 12:37 min) Massey University staff and students prepare a traditiona Māori feast or Hangi. This video is a step-by-step guide on how to prepare and cook a Hangi.. In: YouTube.com. Massey University, 4. November 2010, abgerufen am 24. Juni 2022 (englisch).
  • Charles Royal, Jenny Kaka-Scott: Inside a hāngī. In: Te Arathe Encyclopedia of New Zealand. Ministry for Culture & Heritage, 5. September 2013, abgerufen am 24. Juni 2022 (englisch, Querschnittdarstellung eines Hāngī).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. John C. Moorfield: hāngī. In: Te Aka Māori Dictionary. Abgerufen am 24. Juni 2022 (englisch).
  2. A Guide Māori Hāngī: New Zealand. In: travelfoodatlas.com. 26. Januar 2021, abgerufen am 24. Juni 2022 (englisch, Blog).
  3. a b Māori Hāngī. In: newzealand.com. Abgerufen am 24. Juni 2022.