Wurzelgemüse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Junge Karotten
Porree, Mohrrübe und Meerrettich

Als Wurzelgemüse werden küchensprachlich essbare, nährstoffreiche Speicherwurzeln zusammengefasst, die Rüben ausbilden. Zu ihnen zählen z. B.:

Die oft süßlich schmeckenden und teilweise sehr aromatischen Wurzelgemüse können gekocht, gebraten, eingelegt oder roh verzehrt werden. Einige von ihnen sind Bestandteil des Suppengrüns (auch Wurzelgemüse, Wurzelwerk oder Wurzelzeug genannt).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Wurzelgemüse – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Commons: Wurzelgemüse – Sammlung von Bildern