H-I

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
H-I

Die H-I war eine japanische Trägerrakete. Sie basierte auf der japanischen N-II, die eine in Lizenz gebaute amerikanische Delta-Rakete war. Wie die N-II, bestand die H-I aus einer Thor-Unterstufe mit 6 oder 9 Castor II Boostern, jedoch im Vergleich zur N-II wesentlich größeren Oberstufe. Angetrieben wurde diese Stufe von einem vollständig in Japan entwickelten LE-5-Triebwerk. Alle Starts der 139 t schweren Rakete waren erfolgreich, jedoch wurde wegen des hohen Preises nie eine kommerzielle Nutzlast befördert. Für GTO-Missionen konnte die H-I mit einer dritten Feststoffstufe gestartet werden. Ihr Erststart fand am 13. März 1986 (Ortszeit) statt, der letzte am 11. Februar 1992.

Startchronik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum (UTC) S/N Nutzlast Orbit Bemerkungen
12. August 1986, 20:45 15(F) EGS (Ajisai), JAS 1 LEO 9 Booster, 2 Stufen
27. August 1987, 09:20 17(F) ETS-5 (Kiku-5) GTO 9 Booster, 3 Stufen
19. Februar 1988, 10:05 18(F) CS-3A (Sakura-3A) GTO 9 Booster, 3 Stufen
16. September 1988, 09:59 19(F) CS-3B (Sakura-3B) GTO 9 Booster, 3 Stufen
5. September 1989, 18:11 20(F) GMS-4 (Himawari-4) GTO 6 Booster, 3 Stufen
7. Februar 1990, 01:33 21(F) MOS-1B (Momo-1B), JAS 1B LEO 9 Booster, 2 Stufen
28. August 1990, 09:05 22(F) BS-3A (Yuri-3A) GTO 9 Booster, 3 Stufen
25. August 1991, 08:40 23(F) BS-3B (Yuri-3B) GTO 9 Booster, 3 Stufen
11. Februar 1992, 01:50 24(F) JERS-1 (FUYO-1) LEO 9 Booster, 2 Stufen

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Triebwerke der ersten Stufe verwenden RP-1 und flüssigen Sauerstoff (LOX) als Treibstoff, die der Oberstufe verwenden flüssigen Sauerstoff und Wasserstoff. Die Booster und die optionale dritte Stufe arbeiteten mit festem Treibstoff. Die Satelliten wurden in einer Nutzlastverkleidung von knapp 8 m Länge, 2,44 m Durchmesser und 600 kg Masse untergebracht.

Model H-I
Stufen 2–3 + Booster
Höhe 40–42 m
Durchmesser 2,44 m
Startmasse 139 t
Startschub ???
Nutzlast 3.200 kg LEO
1.100 kg GTO
0. Stufe
Typ Castor 2
Anzahl 6 oder 9
Höhe 7,25 m
Durchmesser 0,79 m
Leermasse 0,696 t
Startmasse 4,424 t
Triebwerk TX-354-5 mit 259 kN Schub
Brenndauer 37 s
1. Stufe
Typ Thor-ELT
Höhe 22,4 m
Durchmesser 2,44 m
Leermasse 4,4 t
Startmasse 85,8 t
Triebwerk ein MB-3-3 mit 867 kN Schub
Brenndauer 270 s
2. Stufe
Typ SSPS-H-1
Höhe 10,32 m
Durchmesser 2,49 m
Leermasse 1,8 t
Startmasse 10,7 t
Triebwerk ein LE-5 mit 103 kN Schub
Brenndauer 433 s
3. Stufe (optional)
Typ UM 129A
Höhe 2,34 m
Durchmesser 2,44 m
Leermasse 0,36 t
Startmasse 2,2 t
Triebwerk ein UM-129A mit 77,45 kN Schub
Brenndauer 68 s

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]