HR Giger Museum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eingangspartie
Inschrift am Eingang

Das HR Giger Museum ist ein Museum in Greyerz im Schweizer Kanton Freiburg, das Fantasy-Kunstwerke des Künstlers HR Giger (1940–2014) beherbergt. Es ist im mittelalterlichen Château Saint-Germain unterhalb des Schlosses Greyerz untergebracht.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1990 stellte HR Giger eine Retrospektive seiner Werke im Schloss Greyerz aus. Er mochte die Gegend und beschloss, dort ein Museum einzurichten, als das knapp unterhalb des grösseren Schlosses gelegene Saint-Germain zum Verkauf stand. Am 11. September 1997 erwarb er das Schloss, das auf der Liste der Kulturgüter von nationaler Bedeutung im Kanton Freiburg steht. Am 21. Juni 1998 wurde das HR Giger Museum nach Umbauarbeiten eröffnet.

Ausstellung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Museum zeigt Objekte aus der privaten Sammlung des Künstlers, zu der Werke aus mehreren Schöpfungsphasen zählen. Dazu gehören auch Designs zu Wesen aus den Science-Fiction-Filmen Alien, Alien 3, Der Wüstenplanet, Species und Poltergeist II.

Giger-Bar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Giger-Bar

Die Giger-Bar im Schloss besteht seit 2003. Die Einrichtung repräsentiert die für Giger typische Verbindung von menschlich-biologischen und technischen Elementen, beispielsweise der Struktur einer Wirbelsäule mit Kabelsträngen. Die Stühle sind eine helle Variante des Harkonnen-Stuhls.[1] Dieser wurde für den Film Der Wüstenplanet entworfen, jedoch nie realisiert. In Gigers Heimatort Chur steht eine weitere Bar.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: HR Giger Museum – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The official WebSite of H.R.Giger-Auction. Abgerufen am 15. September 2018.

Koordinaten: 46° 35′ 2,4″ N, 7° 4′ 56,6″ O; CH1903: 572696 / 159255