Haarwasser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Werbung für Dr. Dralle Birken-Haarwasser, 1911

Ein Haarwasser ist eine Flüssigkeit zur Pflege der Kopfhaut bzw. der Haare. Grundlage ist meist eine alkoholische Lösung auf der Basis von Ethanol oder 2-Propanol.

Im kosmetischen Bereich wird Haarwasser, das häufig pflanzliche Auszüge beispielsweise aus der Birke enthält, vor allem dazu verwendet, das Haar leichter zu frisieren, es zu erfrischen und zu parfümieren. Medizinische Haarwässer zur Minderung der Schuppenbildung enthalten häufig Schwefel, Salicylsäure, Pyrithion,[1] Piroctonolamin oder Ciclopiroxolamin.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. S. Ebel und H. J. Roth (Herausgeber): Lexikon der Pharmazie, Georg Thieme Verlag, 1987, S. 305, ISBN 3-13-672201-9.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]