Hachenberg-Kaserne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
DeutschlandFlag of Germany (state).svg Hachenberg-Kaserne
Land Deutschland
Gemeinde Erndtebrück
Koordinaten: 50° 59′ N, 8° 15′ OKoordinaten: 50° 59′ 19″ N, 8° 15′ 22″ O
Erbaut Oktober 1965
Personalstärke 860
Stationierte Einheiten
siehe Aktuelle Situation
Hachenberg-Kaserne (Nordrhein-Westfalen)
Hachenberg-Kaserne

Lage der Hachenberg-Kaserne in Nordrhein-Westfalen

Die Hachenberg-Kaserne ist eine Kaserne der Bundeswehr nordöstlich der Gemeinde Erndtebrück am Rothaarsteig.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hachenberg-Kaserne liegt rund 1,2 Kilometer nordöstlich von Erndtebrück (Nordrhein-Westfalen).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im April 1966 wurde die II. Abteilung des Fernmelderegimentes 33 aufgestellt. Am 24. April 1968 nahm die fertiggestellte Luftverteidigungs- Radarstellung den 24- Stunden- Schichtdienst auf. Am 1. August 1971 erfolgte die Auflösung der II. Abteilung des Fernmelderegimentes 33 durch die Verschmelzung mit der neu gegliederten V. Lehrgruppe der Technischen Schule der Luftwaffe 2 (V./TSLw 2). Ab 1994 mit der Fusion der Technischen Schulen der Luftwaffe 1 und 2 zur TSLw 1 in Kaufbeuren dann V. Lehrgruppe der Technischen Schule 1) der Luftwaffe. Gleichzeitig wurde die Luftwaffensicherungsstaffel (LwSichStff) Kampfführungsanlage Erndtebrück aufgestellt. Zum 1. Oktober 2004 wurde im Rahmen eines feierlichen Appells in der Erndtebrücker Hachenberg-Kaserne die V./Technische Schule der Luftwaffe 1 aufgelöst. Anschließend erfolgte die Neuaufstellung des neuen Einsatzführungsbereich 2.[1]

Der stillgelegte Luftverteidigungsbunker Erndtebrück dient heute teils als Museum.

Aktuelle Situation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stationierte Einheiten / Dienststellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Casinogesellschaft Hachenberg e.V.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Andreas Haßler: Das "Mutterhaus" des Einsatzführungsdienstes. (Nicht mehr online verfügbar.) Gemeinde Erndtebrück, archiviert vom Original am 4. März 2016; abgerufen am 24. August 2013. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.erndtebrueck.de
  2. Casinogesellschaft Hachenberg e.V

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]