Hafen Tianjin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hafen Tianjin
Gewässer Gelbes Meer
Landmasse Asien
Geographische Lage 38° 42′ 0″ N, 118° 6′ 0″ OKoordinaten: 38° 42′ 0″ N, 118° 6′ 0″ O
Hafen Tianjin (China)
Hafen Tianjin
Bohai-Bucht (Bohai Wan), Laizhou-Bucht (Laizhou Wan) und Liaoding-Bucht (Liaoding Wan) im Bohai-Meer (Bo Hai)

Bohai-Bucht (Bohai Wan), Laizhou-Bucht (Laizhou Wan) und Liaoding-Bucht (Liaoding Wan) im Bohai-Meer (Bo Hai)

Der Hafen von Tianjin (Tianjin Gang, chinesisch 天津港, Pinyin tiānjīn gǎng), früher bekannt als Hafen von Tanggu, ist der größte Hafen in Nordchina und der Haupthafen des Raumes Peking. Er liegt am Westufer der Bohai-Bucht am Mündungstrichter des Flusses Hai He, 170 km südöstlich von Peking und 60 km östlich der Stadt Tianjin.

Er ist der größte von Menschen errichtete Hafen auf dem chinesischen Festland [1] und einer der größten weltweit (Liste hier). Seine Fläche betrug Ende 2010 107 km2; die Länge der Kais betrug zusammen fast 32 km und es gab 140 Liegeplätze für Schiffe.[2]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karte

Der Hafen gehört zum Tianjiner Stadtbezirk Binhai, der Haupt-Sonderwirtschaftszone (Special Economic Zones of the People’s Republic of China) von Nordchina. Er liegt direkt östlich vom Tianjin Economic and Technological Development Area (TEDA). Der Begriff „Tianjin Xingang“ (chinesisch 天津新港, Pinyin Tiānjīn Xīngǎng, englisch Tianjin New Port) benennt genaugenommen nur das Hauptgelände des Seehafens; er wird manchmal für den ganzen Hafen verwendet.

Die Bohai-Bucht ist eine der drei Buchten, die zusammengenommen die Bohai-See bilden. Die Bohai-See ist ein recht flaches (Durchschnittstiefe 18 m) Wassergebiet, dessen Wasser relativ wenig Austausch mit dem des Gelben Meeres hat (es kann 40 bis 200 Jahre dauern, bis das Wasser ausgetauscht ist).[3] Ein enormer Sediment-Eintrag des Gelben Flusses und des Haihe macht das Wasser sehr trüb.[4]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1860 wurde der Hafen als Hafen von Tanggu eröffnet. Am 17. Oktober 1952 wurde der Hafen wiedereröffnet.

Am 12. August 2015 ereignete sich eine Explosion im Frachthafen. Es gab viele Tote und Verletzte.[5]

Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hafen schlug im Jahr 2010 413 Millionen Tonnen Güter um und 10,1 Millionen TEU Container.[6] Damit war er, gemessen an dieser Tonnage, der viertgrößte, gemessen am Containerumschlag der elftgrößte Hafen weltweit.

Er gilt als der drittgrößte Hafen in China (nach dem Ningbo-Zhoushan-Hafen und dem Hafen von Shanghai) und als Hafen mit dem sechstgrößten Containerumschlag.[7] Schiffe verkehren von dort zu über 600 Häfen in etwa 180 Ländern der Erde.[8] Er liegt an über 115 Container-Linienschifffahrtsrouten[9] die von Schiffen etwa 60 Reedereien angefahren werden, darunter von allen 20 größten. Die Kapazität des Hafens ist in den letzten Jahren gestiegen; für 2015 wurde vor dem Explosionsvorfall eine Umschlagkapazität von 550–600 Millionen Tonnen prognostiziert.

Betreiber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Betreiber ist die Tianjin Port Company, ein Joint Venture, an der die General Nice Group mit 49 % beteiligt ist. Die anderen 51 % gehören der Tianjin Port (Group) Co., Limited.[10]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hafen Tianjin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.ptacn.com/
  2. www.tjport.gov.cn (Memento des Originals vom 26. April 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.tjport.gov.cn
  3. Archivlink (Memento des Originals vom 26. April 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.emecs.or.jp
  4. http://www.forestry.gov.cn/portal/main/s/144/content-82454.html
  5. China: Explosionen erschüttern Industriegebiet von Tianjin. In: Zeit Online. 13. August 2015, abgerufen am 13. August 2015.
  6. http://www.tjsupco.cn/newEbiz1/EbizPortalFG/portal/html/InfoContent.html?InfoContent150_action=show&InfoPublish_InfoID=c373e92b8eff36698f7a92d9713ca9aa@1@2Vorlage:Toter Link/www.tjsupco.cn (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  7. http://www.cargonewsasia.com/secured/article.aspx?article=25123@1@2Vorlage:Toter Link/www.cargonewsasia.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  8. Archivlink (Memento des Originals vom 26. April 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.tjport.gov.cn
  9. http://news.xd56b.com/shtml/xdwlb/20110104/173279.shtml
  10. TIANJIN PORTS JV (Memento des Originals vom 27. August 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.generalnice.com.hk