Binhai (Tianjin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Lage des Neuen Stadtbezirks Binhai (blau) in Tianjin.

Der "Neue Stadtbezirk" Binhai (chinesisch 滨海新区, Pinyin Bīnhăi Xīn Qū) ist ein Stadtbezirk der regierungsunmittelbaren Stadt Tianjin in Nordchina.

Binhai wurde am 1. Januar 2010 gegründet und aus den Flächen der aufgelösten ehemaligen Stadtbezirke Hangu, Tanggu und Dagang gebildet. Binhai hat eine Fläche von 1,978 km² und ca. 1,08 Mio. Einwohner (Ende 2009). Sitz der Volksregierung von Binhai ist das Straßenviertel Xingang (新港街道).

Am 12. August 2015 kam es durch Explosionen in einem Chemikalienlager zu Toten und hunderten Verletzten.

Yujiapu[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Yujiapu

Der Stadtteil Yujiapu (chinesisch: 于家堡; Pinyin: Yújiāpù) ist als zentraler Finanzplatz (englisch: Yujiapu Financial District) geplant, kann jedoch im Wettbewerb mit den Metropolen Shanghai, Peking, Shenzhen und Hongkong nicht konkurrieren.

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich Binhai aus 21 Straßenvierteln und acht Großgemeinden zusammen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Binhai New Area, Tianjin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 39° 0′ N, 117° 43′ O