Hafenpark (Frankfurt am Main)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Skatepark im Hafenpark
Spiel- und Sportplätze, sowie Rasenflächen im Hafenpark

Der Hafenpark ist ein vier Hektar großes Sport- und Freizeitgelände im Frankfurter Ostend, am nördlichen Mainufer zwischen Deutschherrnbrücke, Mayfarthstraße und Honsellstraße. Der Park ist das Ergebnis eines europäischen Planungswettbewerbes von 2009, ausgeschrieben durch das Grünflächenamt der Frankfurter Stadtverwaltung.[1] Die Einweihung fand am 18. Juli 2015 statt.[2]

Der Park entstand durch die gartenarchitektonische Neugestaltung von Brachflächen. Diese waren entstanden im Rahmen des Neubaus der Europäischen Zentralbank und der damit verbundenen Brücken- und Straßenrenovierungsarbeiten sowie durch den Neubau der Osthafenbrücke und deren verkehrstechnische Anbindung an das Straßen- und Wegenetz. Der Hafenpark ist in den Frankfurter Grüngürtel und dessen Netz von Rad- und Wanderwegen eingebunden, ein Abschnitt des Grüngürtel-Rundwanderwegs führt am Westrand des Parks entlang. Anschluss an den öffentlichen Nahverkehr in Frankfurt am Main besteht über den rund 500 m nördlich gelegenen Frankfurter Ostbahnhof.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Artikel über den Ausschreibungswettbewerb bei frankfurt.de
  2. Einweihung des Hafenparks bei frankfurt.de
  3. Stadt Frankfurt am Main, Umweltamt (Hrsg.): Die GrünGürtel Freizeitkarte. 8. Auflage, 2017

Koordinaten: 50° 6′ 28,8″ N, 8° 42′ 28,8″ O