Hallé-Orchester

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Orchester unter dem Dirigenten John Rigby im Jahr 2009

Das Hallé-Orchester in Manchester ist eines der ältesten Orchester in Großbritannien.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1857 fand eine große Kunstausstellung in Manchester statt und Charles Hallé wurde verpflichtet, für tägliche Konzerte zu sorgen.[1] Hallé meinte, dass es lediglich 24 Musiker in Manchester gebe, welche die Musik spielen könnten, die er benötige. Da er aber 60 Musiker für sein Orchester wollte, musste er 40 weitere überzeugen, nach Manchester zu kommen. Dafür rekrutierte er Musiker vom Festland. Die Ausstellung wurde am 5. Mai von Prinz Albert eröffnet und hatte 1,3 Millionen Besucher, unter denen auch gekrönte Häupter waren.

Damit sich mit Ende der Ausstellung im Oktober 1857 die Orchestermitglieder nicht in alle vier Himmelsrichtungen zerstreuten, entschloss sich Hallé, auf eigenes Risiko wöchentliche Konzerte durch den Herbst und Winter zu geben. Das war nur möglich, wenn er den Musikern ein Einkommen von 150 £ p. a. garantieren konnte. Also musste er 20 Konzerte im Jahr geben, um diese Forderung erfüllen zu können. Das lief so gut, dass er 1858 sein eigenes Orchester, das Hallé-Orchester, gründete. Neben dem Orchester gründete er gleichzeitig den Hallé-Chor.[2]

Am 30. Januar 1858 hatte das Sinfonieorchester in der „Free Trade Hall“ von Manchester seinen ersten Auftritt. Nach 30 Jahren bestand sein Orchester aus 101 Musikern und jedes Instrument war vertreten. Zu Beginn jeder Spielzeit garantierte er die Einnahme von 7168 £ p. a. und war dennoch das beste und billigste Orchester im United Kingdom.[3]

Im Jahr 1996 zog das Orchester in einen neuen Konzertsaal mit moderner Ausstattung und Akustik, die „Bridgewater Hall“, um.

Anfang des 20. Jahrhunderts wurde es von bekannten Dirigenten geleitet, so von Hans Richter (1900–1911), Michael Balling (1912–1919) und Hamilton Harty (1920–1933).

Über lange Jahre ist es von John Barbirolli dirigiert worden, der es im 20. Jahrhundert bekannt gemacht hat und mit dem das Orchester zahlreiche Schallplatten aufgenommen hat. Seit September 2000 wird das Orchester von Mark Elder geleitet.

Orchesterleiter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: The Hallé – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Art Treasures Exhibition in Manchester 1857
  2. the Hallé Choir
  3. Manchester Worthies – Reprinted from Manchester Faces & Places Vol. 1 No. 7 10 April 1890
  4. Dirigenten im Archiv (Memento des Originals vom 9. April 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.halle.co.uk