Hall of Clestrain

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hall of Clestrain

Hall of Clestrain ist ein Wohngebäude auf der schottischen Orkneyinsel Mainland. 1971 wurde das Bauwerk in die schottischen Denkmallisten in der höchsten Kategorie A aufgenommen.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Standort von Hall of Clestrain existierte ein Vorgängergebäude, das 1725 von dem Piraten John Gow geplündert wurde. Das heutige Gebäude wurde im Jahre 1769 von Patrick Honeyman of Graemsay erbaut. Die folgende Generation der Familie zog nach Zentralschottland und hinterließ auf Hall of Clestrain nur John Rae senior als Stellvertreter. Als vierter Sohn wurde dort 1813 der Polarforscher John Rae geboren. Das Gebäude war bis 1952 bewohnt, als ein Sturm das Dach beschädigte.[2]

Der Zustand des Gebäudes verschlechterte sich, was auch auf die Nutzung als Viehstall in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zurückzuführen ist. 1990 wurde Hall of Clestrain in das Register gefährdeter denkmalgeschützter Bauwerke in Schottland aufgenommen. 2004 wurde das Gebäude in der BBC-Serie Restoration vorgestellt, gewann daraus jedoch keine Gelder zur Restaurierung. Im selben Jahr gründete sich eine Initiative zur Rettung der Hall of Clestrain. Bisher konnten jedoch keine ausreichenden finanziellen Mittel akquiriert werden. Um das Eindringen von Tieren und Wasser zu unterbinden, wurden jedoch die Gebäudeöffnungen verschlossen und das Dach provisorisch repariert. Der Zustand wird als schlecht eingestuft bei hoher Gefährdung.[2][3][4]

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hall of Clestrain liegt nahe der Südwestküste von Mainland abseits der A964. Das 1,5-stöckige, längliche Gebäude weist Merkmale der Georgianischen Architektur auf. Die mittig an der Südseite befindliche Eingangstüre ist über eine Treppe zugänglich. Sie schließt mit einem Kämpferfenster ab und ist schlicht bekrönt. Zwei Sprossenfenstern flankieren sie symmetrisch. Giebelseitig sind mehrere Fenster und giebelständige Schornsteine zu finden. Rückwärtig grenzt ein einstöckiges Außengebäude an. Die Fassaden sind mit Harl verputzt. Das steile Satteldach ist mit Asbestplatten eingedeckt.[1][3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Listed Building – Eintrag bei Historic Scotland. In: Historic Scotland.
  2. a b Informationen der Royal Society on the Ancient and Historical Monuments in Scotland
  3. a b Eintrag auf buildingsatrisk.org.uk
  4. Informationen über Hall of Clestrain

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 58° 56′ 57″ N, 3° 13′ 34″ W