Handyuhr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Z1-Android Watch-Phone

Der Begriff Handyuhr beschreibt ein Mobiltelefon, das wie eine Armbanduhr getragen wird. Im Standby-Modus bzw. bei Tastensperre lässt sich in vielen Fällen einfach die Uhrzeit ablesen.

Geschichte[Bearbeiten]

  • 1993: AT&T Bell Labs erhält Patent Nr. 5,239,521[1] für das AT&T Wrist Phone[2]
  • 1999: Samsung Electronics SPH-WP10[3][4][5]
  • 2001: erscheint das Siemens Wristphone[6]
  • 2003: Das WRISTOMO von NTT erscheint in Japan[7]
  • etwa 2008 erscheint das Swatch-Talk GSM[8]
  • 2008: General Mobile bietet die Triband-Handy-Uhr GM500 an[9]
  • 2009: Ankündigungen von Samsung und LG,[10] Entwicklungen aus China

Funktionen[Bearbeiten]

Die Funktionen orientieren sich an denen von Mobiltelefonen und beinhalten je nach Modell:

  • Freisprechen
  • Bluetooth-Schnittstelle
  • Dual-SIM
  • Kamera für Fotos und Video[11]
  • Audioaufnahme (Diktiergerät)
  • MP3-Player
  • Video / MP4-Player
  • Kalender
  • Outlook-Synchronisation
  • zusätzliche Zifferntastatur oder Touchscreen

Sonstiges[Bearbeiten]

1930er Jahre: Die Comic-Figur Dick Tracy hatte bereits eine Handyuhr.[12]

1980er Jahre: In der Fernsehserie Knight Rider kommuniziert Michael Knight mit seinem Auto über eine Handyuhr.[13]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Handyuhr – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. New York Times
  2. [1]
  3. Foto des SPH-WP10
  4. Erste Samsung Handyuhren, abgerufen 19. März 2010
  5. Mit Foto auf genuineideas.com, abgerufen 19. März 2010
  6. Siemens Wristphone
  7. “WRISTOMO” Wristwatch-style PHS Phone Goes on Sale May 7. abgerufen 19. März 2010
  8. Swatch-Talk GSM
  9. Handy am Handgelenk. heise.de
  10. Flache Handy-Armbanduhr von LG. golem.de
  11. Handy-Uhr aus China: Ein GByte Speicher plus Megapixel-Kamera plus Media-Player golem.de
  12. Dick Tracy’s famous 2-Way Wrist Radio in der englischsprachigen Wikipedia
  13. Die Handy-Uhr aus Taiwan befördert uns mit moderner Technik zurück in die 80er Jahre M718, abgerufen 19. März 2010