Hannes Zehentner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hannes Zehentner Ski Alpin
Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag 6. Juli 1965 (53 Jahre)
Geburtsort Rosenheim, Deutschland
Karriere
Disziplin Abfahrt, Super G
Status zurückgetreten
Karriereende 1993
Platzierungen im Alpinen Skiweltcup
 Einzel-Weltcupdebüt 1988
 Gesamtweltcup 16. (1990/91)
 Abfahrtsweltcup 7. (1990/91)
 Super-G-Weltcup 9. (1990/91)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Abfahrt 0 0 1
 

Hannes Zehentner (* 6. Juli 1965 in Rosenheim) ist ein ehemaliger deutscher Skirennläufer.

In der Saison 1990/91 erzielte er in der Abfahrt von Garmisch-Partenkirchen einen 2. Platz. Außerdem wurde er 1991 Deutscher Abfahrtsmeister. 1987 und 1991 sicherte er sich zudem den Vizemeister-Titel in der Abfahrt bzw. im Super-G. Auch zwei Bronzemedaillen in den Super-G-Rennen zur Deutschen Meisterschaft 1987 und 1991 konnte er seiner Erfolgsstatistik hinzufügen. Nach Abschluss des Super-G-Rennens bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften im Februar 1993 in Garmisch-Partenkirchen, bei dem er einen 9. Platz belegte, gab der Aising-Panger Zehentner das Ende seiner sportlichen Laufbahn bekannt. Als Begründung führte er die zunehmenden körperlichen Abnutzungserscheinungen an.[1]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1987:
Deutsche Meisterschaften 2. Platz – Abfahrt
Deutsche Meisterschaften 3. Platz – Super G
  • 1989:
Deutsche Meisterschaften 3. Platz – Super G
  • 1991:
Deutsche Meisterschaften 1. Platz – Abfahrt
Deutsche Meisterschaften 2. Platz – Super G[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. "Ergebnisse ohne Bundesligen", Sport-Bild vom 24. Februar 1993, S. 60
  2. Statistik auf www.sport-komplett.de