Hansy Vogt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hansy Vogt, 2018
Hansy Vogt, 2018
Hansy Vogt, 2010

Hansy Vogt (* 25. Dezember 1967 in Feldberg, Schwarzwald) ist ein deutscher Fernsehmoderator, Sänger, Entertainer, Bauchredner und der offizielle Schwarzwaldbotschafter.

Stets seiner Heimat sehr verbunden tritt Hansy Vogt in regelmäßigen Abständen in den unterschiedlichsten Rollen und Charakteren auf.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vogt schloss eine Bäcker- und Konditorlehre ab, orientierte sich beruflich um und begann 1987 im Bereich der Unterhaltungsbranche zu arbeiten.

Hansy Vogt ist Komponist, Texter und Kinderbuchautor (Der Wintermacher). Außerdem arbeitet er als Bühnencoach, Eventberater und hält eigene Moderatorenseminare.

Vogt lebt in Ettenheim im Ortenaukreis. Er ist verheiratet und Vater eines Sohnes und einer Tochter. Vogt wurde 2008 zum offiziellen „Botschafter des Schwarzwaldes“ ernannt.

Vogt ist Mitglied des Kuratoriums des Fördervereins für krebskranke Kinder e. V. in Freiburg. Er wurde 2013 von smago.de im Rhein-Main-Theater zum Künstler des Jahres ausgezeichnet.

Rollen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frau Wäber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1998 entwickelte er für das Fernsehen die Komikfigur Frau Wäber, die seitdem regelmäßig in den TV-Sendungen Fröhlicher Alltag (SWR) und Immer wieder sonntags (Das Erste) zu sehen ist. Mit dieser Figur geht Hansy Vogt bundesweit auf Solotourneen und wirkt in diversen Künstlerprogrammen mit.

Der Feldberger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er gründete gemeinsam mit Lothar Böhler und Christoph Laubis die Band Feldberger (ehemals „D’ Feldberger Spitzbuebe“), deren Frontmann und Sänger er wurde. Den ersten Auftritt hatte Vogt im Mai 1988 beim Frühlingsfest in Linach.[1]

Die Feldberger wurden im Schlager- und Volksmusikbereich bekannt und nahmen dreimal beim Grand Prix der Volksmusik teil und wurden Sieger beim Schwarzwald-Musikanten-Pokal, beim MDR-Herbert-Roth-Preis, der ARD-Schlagerparade der Volksmusik und beim ARD-Grand Prix der guten Laune. Viele Songs der Feldberger wurden von Vogt getextet und komponiert.

Moderator[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1994 wurde Vogt vom SWR zur Moderation einer wöchentlichen Radiosendung mit dem Titel Radio Holladio und der Sendung Schlagerkarussell engagiert. Für den volkstümlichen Sender Radio Melodie gestaltete er eine Sendung mit dem Titel Alpenrock.

Im SWR Fernsehen moderierte Hansy Vogt von 2004 bis 2013 die Sendung Sonntagstour. Von 2005 bis 2012 war er zusammen mit Sonja Schrecklein Moderator der SWR-Sendung Fröhlicher Feierabend. Im SWR Fernsehen moderiert er die Sendung Treffpunkt.

Der Bauchredner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2000 tritt er auch mit seinen Puppen Kleine Schwarzwaldmarie, Kucki der Kukuck, Klara Kirschtorte und Hase Felix als Bauchredner auf Showbühnen und in verschiedenen TV-Formaten auf.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hansy Vogt begleitet Wanderschar. In: Schwarzwälder Bote. Abgerufen am 1. Mai 2018.