HappyFoto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
HappyFoto
Rechtsform GmbH
Gründung 1978
Sitz Freistadt
Leitung Bernhard Kittel
Mitarbeiterzahl 90
Umsatz 25 Mio. Euro (2012)[1]
Branche Fototechnik
Website www.happyfoto.at

Die HappyFoto GmbH ist ein österreichisches Unternehmen mit Sitz in Freistadt, welches Fotos entwickelt und Druckprodukte wie beispielsweise Fotobücher herstellt. HappyFoto ist nach eigenen Angaben Marktführer im Bereich der Fotoausarbeitungen, Fotofunproduktion und Fotobuchproduktion per Postversand in Österreich, Tschechien und der Slowakei und betreut von Freistadt aus mehr als 500.000 Kunden.[2] Maximal knapp 3 Millionen Bildfiles pro Tag werden in Freistadt zu Fotoprodukten verarbeitet, die vom Kunden per Internet übertragen werden. In der Hochsaison werden pro Tag mehr als 15.000 Fotobücher produziert.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

HappyFoto wurde 1978 als Einmannbetrieb gegründet. Der zu 100 % in Besitz der Familie Kittel befindliche Betrieb ist seit mehr als 30 Jahren in der Fotoausarbeitung per Postversand tätig. In den ersten Jahren seines Bestehens war HappyFoto vor allem mit Spezialaufträgen wie z. B. der Ausarbeitung von Luftbildaufnahmen beschäftigt, heute bietet das Unternehmen ein weites Spektrum an Dienstleistungen und Produkten an. Im Jahr 1981 wurde von HappyFoto die Fotoamateurausarbeitung mit Scannerprintern neu ins Programm genommen. 1987 kam die HappyFoto Ausarbeitung per Postversand dazu. Aufgrund des Wachstums wurde im Jahr 1993 in ein größeres Firmengebäude übersiedelt. HappyFoto stellte als weltweit erster Betrieb 1998 die gesamte Kleinbildproduktion auf das zu der Zeit einzigartige Agfa Dimax Verfahren (digitale Bildoptimierung) um. Im Herbst 2004 war HappyFoto das erste Fotogroßlabor weltweit, in dem analoge Negative digital ausbelichtet wurden, wodurch die Qualität weiter verbessert wurde. Am 14. Mai 2011 feierte HappyFoto 33-jähriges Firmenjubiläum und zugleich die Eröffnung einer neuen Produktionshalle. Die Produktionsfläche wurde von rund 2400 m² auf ca. 5040 m² erweitert.

Unternehmensstandort[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

HappyFoto GmbH ist Österreichs größter Fotodirektversand.[3] Der Firmensitz befindet sich in der Bezirkshauptstadt Freistadt in Oberösterreich.

Umweltschutz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Planung und Ausführung des Standorts wurde umweltrelevanten Aspekten Rechnung getragen. HappyFoto hat für die umweltfreundliche Fotoausarbeitung 1996 als erstes Fotogroßlabor weltweit das EN ISO 14001-Umweltzertifikat bekommen.

Politisches Engagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Rahmen der Nationalratswahl in Österreich 2017 unterstützte das Unternehmen mit einer Spende in der Höhe von 35.000 Euro die ÖVP im Wahlkampf.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freistädter Fotoversand startet mit Umsatzplus ins Jubiläumsjahr
  2. Fotospezialist kommt nach Deutschland, Colorfoto
  3. Österreichs größter Fotoversand startet happy ins Jubiläumsjahr, 11. Februar 2013
  4. ÖVP hat mit neuen Großspendern Millionengrenze überschritten, Kurier.at, 5. August 2017