Harald Henning

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Harald Henning (* 18. April 1957 in Erfurt) ist ein deutscher Politiker (CDU).

Henning schloss die Schulbildung an der Polytechnischen Oberschule Riethnordhausen 1973 ab. Nach einer Ausbildung zum Gartenbau-Facharbeiter und Studium zum Gartenbauingenieur (1979–1983) war er Brigadeleiter der VEG Saatzucht Erfurt. Von 1986 bis 1999 war er Bürgermeister der Gemeinde Nöda und hatte verschiedene Verwaltungs-, Partei- und Vereinsämter inne. Seit 2012 ist er Landrat des Landkreises Sömmerda.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]